Inhalt

Ausgestellte Projekte

Weiterführende Informationen zu den ausgestellten Projekten

Altes Hospiz St. Gotthard

Standort

St. Gotthard/CH, 2.091 Meter Seehöhe

Fertigstellung

2009

Der Umbau des Alten Hospizes in ein Hotel erfolgte durch Massivbauweise in den unteren beiden Geschossen, darüber bildet eine traditionelle Ständer-Bohlen-Konstruktion die vier Ebenen der Gästezimmer.

Betriebsrestaurant mit Auditorium, Ditzingen/D

Standort

Ditzingen/D

Fertigstellung

2008

Holz und Stahl im Verbund: Träger aus Stahlhohlkästen, die auf Stahlstützen auflagern, bilden das Primärtragwerk des Daches. Eine sekundäre Wabenstruktur aus Brettschichtholzquerschnitten facht die Zwischenräume aus.

Campus Kuchl, Fachhochschule

Standort

Kuchl, Salzburg/A

Fertigstellung

2009

Der Erweiterungsbau am Campus Kuchl ist als erster Hochschulbau Österreichs als konsequenter Holzbau in Passivhausstandard errichtet worden. Der Energieverbrauch beträgt weniger als 15 kWh/m2 und pro Jahr.

Doppelturnhalle

Standort

Borex-Crassier/F

Fertigstellung

2007

Das konstruktiv und gestalterisch bestimmende Element der Doppelturnhalle ist ein 5,80 Meter hoher, dreiteiliger Gitterfachwerkträger aus Tannenholz, der stützenfrei das 32 Meter breite Aussichtsfenster überspannt.

EXPO-Dach

Standort

Hannover/D

Fertigstellung

2000

Nach der Natur geformt: Die spektakuläre, aus einzelnen 40 x 40 Meter großen Schirmen zusammengesetzte Holzdachkonstruktion überdeckt in über 26 Metern Höhe eine 16.000 Quadratmeter große Fläche.

Finanzamt Garmisch-Partenkirchen/D

Standort

Garmisch-Partenkirchen/D

Fertigstellung

2011

Die vorgefertigte Holzkonstruktion aus nachwachsenden heimischen Rohstoffen ermöglichte ein ökonomisches und ressourcenschonendes Bauen. Die Nutzung ist u.a. durch eine Photovoltaik- und doppelte Wärmepumpenanlage energetisch optimiert.

Gemeindezentrum Ludesch/A

Standort

Ludesch, Vorarlberg/A

Fertigstellung

Oktober 2005

Das Gemeindezentrum als neue »Mitte« für den Ort ist europaweit ein richtungsweisendes Projekt für engagiertes ökoeffizientes Bauen und der Stärkung regionaler Wirtschaftsstrukturen.

Hauptschule, Klaus

Standort

Klaus, Vorarlberg/A

Fertigstellung

2003

Ein wesentlicher Beitrag zur Realisierung dieses Schulbaus in vorgefertigter Holzbauweise lag in der Erstellung eines intelligenten Brandschutzkonzepts mit mehreren Brandabschnitten und brandhemmender Bauteile.

Kantonschule Wil

Standort

Wil/CH

Fertigstellung

1999

Das zwei- bis viergeschossige, um einen Hof gruppierte Gebäude ist einer der größten in der Schweiz realisierten Holzbauten. Die Tragstruktur aus Brettschichtholz beruht auf einem Raster von 5,40 auf 3,90 Meter.

Landwirtschaftsschule Altmünster

Standort

Altmünster/A

Fertigstellung

September 2011

Ein Neubau in Holzbauweise erweitert den Bestand: Die Außenwände aus hochgedämmten Rahmenbauelementen, die Geschoßdecken als Holzverbunddecken, Massivholzwände übernehmen die Aussteifung.

LCT - LifeCycle Tower

Standort

Dornbirn, Vorarlberg/AT

Fertigstellung

November 2012

Ergebnis eines Forschungsprojekts für ein vorgefertigtes Holz-Betonverbundbauwerk über die Hochhausgrenze hinaus.

Messehalle 11 und Portalhaus West

Standort

Frankfurt am Main/D

Fertigstellung

2009

Das Dachtragwerk aus 6,80 Meter hohen Holzfachwerkbindern überspannt stützenfrei die 78 Meter Spannweite des Obergeschosses und zählt damit zu den weltweit größten biegebeanspruchten Holztragwerken.

Multihalle Mannheim

Standort

Mannheim/D

Fertigstellung

1975

Grundlage für die statisch optimale Dachform des Pionierbaus war die Arbeit an Hängemodellen aus Ketten und Netzen, deren Umkehrformen feingliedrige Gitterschalen aus druckbelasteten Stäben ergeben.

Neue Monte Rosa Hütte

Standort

Wallis/CH

Fertigstellung

2009

Die kristalline Form der Monte Rosa-Hütte entstand in einem digitalen Herstellungsprozess. Strenge Nachhaltigkeitskriterien waren Vorgabe: Das Schutzhaus auf 2883 m ist 90% energieautark.

Neue Werkstätten der Lebenshilfe

Standort

Lindenberg/D

Fertigstellung

2005

36 Prozent Klimaentlastung weist der Bau durch den Einsatz von Holz als Primärkonstruktion auf. Eine Photovoltaikanlage, Grundwasserwärmepumpen und Biomasseheizung unterstützen eine optimierte Ökobilanz.

Passivwohnhausanlage Samer Mösl/A

Standort

Salzburg/A

Fertigstellung

2006

Die nachhaltige Bewirtschaftung der dreigeschossigen Passivwohnanlage in Holzbauweise ist umfassend: kontrollierte Wohnraumlüftung, atmungsaktive Außenwände, Nutzung von Sonnenenergie und Regenwasser.

Reithalle St. Gerold

Standort

St. Gerold/A

Fertigstellung

1997

Hybridkonstruktionen aus Holz und Stahl kommen als Hybridträger, hybride flächige Module oder Gebäudehybride vor. Stahl als Verbindungsmittel (Nägel, Schrauben, Bolzen) stellt das einfachste Hybrid dar.

Schweizerische Hochschule für Holzwirtschaft

Standort

Biel/CH

Fertigstellung

1999

Als selbsttragende »Holzkästen« aus vorgefertigten, geschosshohen Wandelementen reihen sich die Klassenräume an die Erschließungszone. Die Innenwände sind in Rahmenbauweise, die Geschossdecken als Hohlkastenelemente ausgebildet.

Treehouses Bebelallee

Standort

Hamburg/D

Fertigstellung

Juni 2010

Die Nachverdichtung und energetische Sanierung der Wohnsiedlung aus den fünfziger Jahren erfolgte mit ein- bis zweistöckigen Aufbauten in Holztafel-Fertigbauweise. Grünraum und Baumbestand blieben erhalten.

Weingut Pérez Cruz

Standort

Paine/RCH

Fertigstellung

2002

Dreigelenkbogen aus Brettschichtholz überspannen in einem Achsmaß von 4 Metern die 15 Meter breiten Bereiche zwischen den Gebäuden der Weinproduktion. Gemeinsam mit expressiven Stützen tragen sie die Lasten des Daches ab.

Treffer 1 bis 20 von 29
<< Erste < Vorherige 1-20 21-29 Nächste > Letzte >>