Inhalt

Brandschutzkonzepte: Stand der Technik und Ausblicke

Gotttfried Golser (Golser Technisches Büro)

Modul V, Di., 12. November 2019, Brandschutz

Gottfried Golser ist Geschäftsführer der GOLSER TECHNISCHES BÜRO GmbH und leitet die Geschicke bei der Abwicklung und Erstellung von Brandschutzkonzepten für Bauvorhaben. Im Speziellen ist Golser auch mit seinem Know-How für Holzbauten bekannt.

Im Rahmen des Vortrages erläutert dieser die Rahmenbedingungen für Brandschutzkonzepte und die Notwendigkeit bei bestimmten Gebäudekategorien (ab zumindest GK 4).

Brandschutzkonzepte sind: Schlüssige Begründungen, dass die geplanten Maßnahmen bei Abweichungen von einzelnen Punkten zur OIB 2 ein gleichwertiges Erreichen des Niveaus der Schutzziele wie bei Einhaltung dieser Punkte bewirken und die folgenden Schutzziele erreicht werden:
Danach muss ein Bauwerk derart entworfen und ausgeführt sein, dass bei einem Brand

  • die Tragfähigkeit des Bauwerkes während eines bestimmten Zeitraumes erhalten bleibt,
  • die Entstehung und Ausbreitung von Feuer und Rauch innerhalb des Bauwerkes begrenzt wird,
  • die Ausbreitung von Feuer auf benachbarte Bauwerke begrenzt wird,
  • die Bewohner das Gebäude unverletzt verlassen oder durch andere Maßnahmen gerettet werden können,
  • die Sicherheit der Rettungsmannschaften berücksichtigt wird.

Golser erklärte auch aus seiner Sicht, warum gerade im Holzbau Brandschutzkonzepte wichtig sind?

  • Hoher Vorfertigungsgrad der Bauteile und dadurch geringere Bauzeiten, Änderungen sind nur mit Aufwand möglich
  • Holz ist brennbar, daher ist auch ein besonderer Wert auf die Möglichkeiten der Brandbekämpfung zu legen Brandweiterleitung beachten
  • Für nicht alle Bauteile sind eindeutige brandschutztechnische Qualifizierungen vorhanden
  • Für Statik: Berechnung nach Eurocode 5 (Resttragfähigkeit+ Zuschlag für Abbrand, usw.)
  • Wirtschaftlicher Brandschutz!!??

www.brandschutz-golser.at

Downloads

 © Die Copyrights der in den Präsentationen verwendeten Fotos liegen bei den Fotografen. Die Fotos dürfen nur nach Rücksprache mit diesen verwendet werden.