Inhalt

CO2, Klima, Wald

Was ist los im tiefen, tiefen Wald?

Waldanteil, Waldfläche in Österreich; so groß wie ein Fußballfeld

Waldfläche und -vorrat

Wald in der EU Zahlen

Statistiken zeigen den Anteil an Waldflächen, den Holzvorrat, den jährlichen Zuwachs an Holz sowie die Holz-Nutzung in den einzelnen EU-Ländern auf.

Der österreichische Wald 3,4 Milliarden Bäume – 406 Bäume pro Einwohner  – 65 Baumarten –  47,6 % Waldanteil an der Bundesfläche …

Detaillierte Statistiken über Waldbesitz, Baumartenverteilung oder bestimmte Kerngrößen des österreichischen Waldes.

CO2-Speicher Wald

Die grüne Lunge der Stadt Wien und seine Bäume

Die verschiedenen Baumarten prägen das Gesicht einer Stadt. Doch Bäume dienen nicht nur der Verschönerung, sondern liefern zudem einen wichtigen Beitrag für das urbane Klima.

Im Wald So viel Kohlenstoff speichern Bäume

Bäume binden eine enorme Menge an Kohlenstoff und leisten damit einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz – das ist allgemeine bekannt. Doch wie viel Kohlenstoff speichern die einzelnen Baumarten, welche Parameter sind bei der Berechnung zu berücksichtigen?

Waldbewirtschaftung

  • Nachhaltige Waldbewirtschaftung

    Die Wälder Österreichs sind Kulturwälder, dass heißt sie werden durch den Menschen gepflegt und genützt – also nachhaltig bewirtschaftet.

Daten und Fakten:

Über einen Zeitraum von 300 Jahren betrachtet hat ein nicht bewirtschafteter Wald so gut wie keine Auswirkungen auf die CO2-Menge in der Atmosphäre. Mit einer Einsparung von 0,5 Tonnen CO2 pro Hektar weist er praktisch keine CO2-Senkenleistung auf. Das geht aus Untersuchungen auf Basis von 300 Hektar Wald mit idealer Altersklassenverteilung hervor.

Hingegen zeigt sich, dass in einem bewirtschafteten Wald durch die Realisierung von Substitutionseffekten aus energetischer Nutzung rund die 10fache Menge CO2 eingespart werden kann. Die CO2-Senkenleistung liegt bei 5,34 Tonnen CO2 pro Hektar und wäre noch vielfach höher bei stofflicher Nutzung des Holzes.

Nachhaltigkeit im Wandel

Formuliert wurde der Begriff Nachhaltigkeit vor 300 Jahren. Gegenwärtig legt das Drei-Säulen-Konzept der Nachhaltigkeit die Qualitätskriterien an zukunftsweisendes Bauen an.

Carl von Carlowitz und die Erfindung der Nachhaltigkeit

1713, genau vor 300 Jahren, formulierte der Adelige und Ökonom Carl von Carlowitz in seinem Werk „Sylvicultura oeconomica“ den Grundsatz der Nachhaltigkeit

Essay Nachhaltigkeit - ein Synonym für zukunftsorientiertes Handeln

Beide Nachhaltigkeitsbegriffe, der moderne, weite sowie der forstlich-technologische setzen auf ein ethisches Bekenntnis zur Zukunftsverantwortung.

160 Jahre österreichisches Forstgesetz Dort, wo Wald ist, soll auch in Zukunft Wald sein ...

Übernützung, Waldverwüstung, Rodung, Aufforstung sowie u.a. Fragen des Waldeigentums gaben Anlass 1853 das „kaiserliche Forstgesetz“ festzulegen.

Querschnittsmaterie Wald Europäische Forstpolitik

Forstpolitik ist kein gemeinsames Politikfeld der EU, sondern Angelegenheit der Mitgliedstaaten. Fachleute und Waldbesitzer beziehen dazu Stellung.

Nachhaltigkeit oder die Entdeckung des Selbstverständlichen

Mit Hilfe einer umfangreichen Internetrecherche geht Architekt Wolfgang Pöschl Inhalten und Bedeutungen des inflationär gebrauchten Wortes Nachhaltigkeit auf die Spur. Ein humoristischer Bericht.

Der Schlüssel Wald Sektionschef Gerhard Mannsberger im Interview

Gerhard Mannsberger vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft spricht u.a. über nachhaltige Forstwirtschaft, heimisches Holz im Bauwesen, nachwachsende Brenn- und Baustoffe.

CO2 Bilanz

Beispiele Ökobilanzierte Holzbauten


Passivwohnhausanlage Samer Mösl/A

Standort

Salzburg/A

Fertigstellung

2006

Die nachhaltige Bewirtschaftung der dreigeschossigen Passivwohnanlage in Holzbauweise ist umfassend: kontrollierte Wohnraumlüftung, atmungsaktive Außenwände, Nutzung von Sonnenenergie und Regenwasser.


Gemeindezentrum Ludesch/A

Standort

Ludesch, Vorarlberg/A

Fertigstellung

Oktober 2005

Das Gemeindezentrum als neue »Mitte« für den Ort ist europaweit ein richtungsweisendes Projekt für engagiertes ökoeffizientes Bauen und der Stärkung regionaler Wirtschaftsstrukturen.

Bauen mit Holz im Ökovergleich

Ökobilanzen stellen die Wirkungen von Gebäuden auf Ressourcen- und Energieverbrauch, Umwelt und Klima über ihre Lebensdauer gesamthaft dar.

Bauen mit Holz als Klimaschutz Fünf Gebäude wurden einer Ökobilanzierung unterzogen

Ökobilanzierung: Um die Klima- und Umweltbelastung durch Gebäude aus Holz gegenüber Gebäuden in Standardbauweise feststellen zu können, wurden fünf Bauten, zwischen 2005 und 2010 errichtet, einer Ökobilanzierung unterzogen.

proHolz Shop zum Thema Klimaschutz