Inhalt

Forschungspanorama

Aktuelles aus Forschung und Technik

  • Züge mit Aussicht

    Lärmschutz gehört zu den zentralen Themen des Umwelt- und Gesundheitsschutzes; an Bahnstrecken gibt es spezielle Bedingungen: Die Streckenführung ist vergleichsweise gerade, durchquert immer wieder dicht besiedeltes Gebiet und nimmt durch die häufige Dammausbildung eine besondere Position im Landschafts- und Ortsbild ein.

  • Feuerprobe - Chronologie eines Brandes

    Hier können Sie die Chronologie des Brandes eines dreigeschossigen Wohnbaus live mitverfolgen.

  • Konstruktive Verwendung von Eichenholz

    Ein Forschungsprojekt der Holzforschung Austria lotete neue Einsatzgebiete für Eichenholz aus. Planer und Statiker erhielten so erstmals normativ abgesicherte Grundlagen für den Einsatz von Eichen-Bauholz .

  • Brandschutz im Industriebau

    Österreich verfügt über kein bundesweit umfassendes Gesetz für den Brandschutz. Die Anforderungen für den Brandschutz im Industriebau sind im allgemeinen in den Landesbauordnungen festgelegt.

  • Da müssen andere Entwürfe her. CNC-gerechtes Produktdesign für Möbel

    Das Netzwerk „c-möbel.net“ treibt die dezentrale, CNC-gerechte Möbelproduktion auch für kleine und mittelständische Handwerksbetriebe voran.

  • Wärmeschutz: Neue bauphysikalische Rechenwerte für Holz und Holzwerkstoffe

    Für die Berechnung der wärmeschutztechnischen Eigenschaften von Bauteilen werden in Österreich die im »Katalog für empfohlene Wärmeschutzrechenwerte von Baustoffen und Baukonstruktionen« angeführten Rechenwerte herangezogen. Für die Durchführung des Projektes waren unter anderem die Holzforschung Austria sowie die MA 39 (Versuchs- und Forschungsanstalt der Stadt Wien) verantwortlich. Der Katalog ist seit 1.Dezember 2001 gültig und kann am österreichsichen Normungsinstitut bezogen werden.

  • Brandverhalten und Brennbarkeit von Holz, Holzwerkstoffen und Holzkonstruktionen

    Seit Oktober 1998 werden auf Initiative der Holzindustrie am Institut für Konstruktiven Ingenieurbau, Universität für Bodenkultur Wien, die Grundlagen für eine moderne Betrachtung des Brandschutzes im Holzbau erhoben. Konkrete Fragestellungen wie die europäische Klassifizierung von Holzwerkstoffen bezüglich ihrer Brennbarkeit werden ebenso behandelt wie der Einfluss einer Sortierklasse und Brandszenarien auf das thermische und mechanische Verhalten von Holz. Studien über die konstruktive Ausbildung von Bauteilen und Verbindungen im Brandfall ergänzen das umfangreiche Versuchsprogramm. In Übereinstimmung mit analytischen Untersuchungen für Bauteile und Verbindungen sowie durch Erhebung der Brandlasten und Brandszenarien für Holzgebäude, wird versucht das Verhalten von Holzkonstruktionen im Brandfall für den Architekten und Statiker verständlich zu machen und Möglichkeiten für eine physikalisch richtige Bemessung zu geben. Projekt: Brandbemessung im Holzbau Bearbeiter: Dipl.-Ing. Jochen Fornather Institut für Konstruktiven Ingenieurbau Universität für Bodenkultur Wien Peter Jordan-Straße 82 A-1190 Wien T +43 1 47654-5252 F +43 1 47654-5292 jochen@iki.boku.ac.at