Inhalt

Holztechniker

Dauer

  • 3, 3 1/2, 4 Jahre ( 2 Jahre Grundmodul, 1 Jahr Hauptmodul; vertiefend gibt es noch das Spezialmodul "Design und Konstruktion")
  • Bei Kombination von Haupt- und Spezialmodul beträgt die Lehrzeit 3 1/2 Jahre.  

Wo

  • in einem Unternehmen der Holzindustrie
  • begleitender Blockunterricht in der Landesberufsschule Kuchl

Voraussetzung

Ausbildungsinhalte

  • Rundhölzer und Schnitthölzer beurteilen, auswählen und fachgeregt lagern
  • Holzbearbeitungsmaschinen, Fließbänder, Transportanlagen rüsten und einstellen
  • Holzbearbeitungsmaschinen mit Sägeblättern, Zerspanungswerkzeugen bestücken
  • die maschinelle Herstellung von Latten, Leisten, Holz-Profilen steuern und überwachen
  • lösbare und unlösbare Verbindungen herstellen (z. B. Leimen, Kleben, Dübeln)
  • Holzschutzmaßnahmen und Oberflächenbehandlungen durchführen (z. B. Polieren, Hobeln, Schleifen, Imprägnieren)
  • Funktionsprüfungen und Qualitätskontrollen durchführen
  • Schnittholzprodukte sortieren, stapeln, trocken und lagern
  • Werkzeuge, Geräte, Maschinen, Arbeitsbehelfe und Anlagen überprüfen und warten
  • Kunden beraten und betreuen
  • im Spezialmodul "Design und Konstruktion": Entwürfe zeichnen und Produkte nach Entwürfen planen und gestalten (z.B. Entwickeln und Bauen von Prototypen)

Lehrabschluss

  • Facharbeiter

Karriere

  • Als Holztechniker hast du beste Zukunftschancen in Sägewerken, in der Span- oder Massivholzplattenherstellung, in der Möbelfabrikation und in der Arbeitsvorbereitung von Tischlereibetrieben sowie im konstruktiven Holzbau.   

Weiterbildung

  • Werkmeisterprüfung
  • Berufsreifeprüfung (Zugang zur Universität oder Fachhochschule)

Lehrstelle suchen

Schulen