Inhalt

Tischler

Dauer

  • 3 Jahre

Wo

  • in einem Tischlereibetrieb oder einem Betrieb der Holz verarbeitenden Industrie
  • begleitender Unterricht an der Berufsschule

Voraussetzung

Ausbildungsinhalte

  • Skizzen und Zeichnungen lesen und anfertigen
  • Werkstücke planen und entwerfen
  • Holzsorten, Werkstoffe und Hilfsstoffe beurteilen, auswählen und
  • fachgerecht lagern
  • Holz, Holzwerkstoffe, Kunststoff und Metalle bearbeiten; dabei verschiedene holzbearbeitende Verfahren anwenden, wie z.B.: Messen, Anreißen, Hobeln, Sägen, Stemmen, Bohren, Schleifen, Schweifen, Fügen, Schlitzen, Zinken, Dübeln, Fräsen, Leimen, Kleben
  • Werkzeuge, Geräte und Maschinen, z. B. Hämmer, Schraubenzieher, Feilen, Säge-, Hobel-, Fräs- und Dreh- und Bohrmaschinen bedienen
  • Produkte und Werkstücke aus Holz herstellen z.B. Türen, Tore, Portale, Fenster, Fensterbalken, Rollläden, Jalousien, Wand- und Deckenverkleidungen, Holzfußböden
  • Werkstücke aus Holz zusammenbauen und montieren (in der Werkstätte oder bei Kunden am Aufstellungsort)
  • Oberflächenbehandlungsarbeiten durchführen, z. B. Hobeln, Polieren, Schleifen, Imprägnieren, Lackieren, Versiegeln
  • computergestützte Holzbearbeitungsmaschinen einstellen, bedienen und steuern
  • Kunden beraten und informieren
  • Werkzeuge, Geräte und Maschinen reinigen und warten

Abschluss

  • Facharbeiter

Berufsaussichten

  • Als Tischler arbeitest du in Werkstätten, Werkhallen von Betrieben des Tischlergewerbes oder der holzverarbeitenden Industrie, aber auch direkt am Einsatzort bei den Kunden.
  • Gefragt sind Teamgeist, Kreativität sowie Geschicklichkeit.

Weiterbildung

  • Meisterprüfung
  • Berufsreifeprüfung (Zugang zur Universität oder Fachhochschule)
  • Kolleg

Lehrstelle suchen

Schule(n)