Inhalt

Glossar

Sammlung und Erklärung von Fachbegriffen

alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
< zurück Seite 1 Seite 2 weiter >
halbringporig

Mittelstellung zwischen Zerstreutporigkeit und Ringporigkeit, z.B. Nuss, deren Gefäße zwar zerstreut angeordnet, aber so groß sind, dass man sie gut erkennen kann. Bei Kirsche sind die Gefäße im Frühholz viel zahlreicher als im Spätholz, sodass der Eindruck einer Ringbildung entsteht


Halbringporigkeit

Mittelstellung zwischen Zerstreutporigkeit und Ringporigkeit, z.B. Nuss, deren Gefäße zwar zerstreut angeordnet, aber so groß sind, dass man sie gut erkennen kann. Bei Kirsche sind die Gefäße im Frühholz viel zahlreicher als im Spätholz, sodass der Eindruck einer Ringbildung entsteht


Harz

Nadelhölzer (z.B. Fichte, Kiefer, Lärche) können speziell bei Sonneneinstrahlung Harz ausscheiden. Harzaustritte sind bei Oberflächenbeschichtungen problematisch. Entsprechende Sortierungen oder Ausfräsen und Ausleimen von Harzansammlungen (Harzgallen) verhindern dies


Harzgallen

Auch Harztaschen; große, flach linsenförmige, mit den Jahrringen gleichlaufende, harzgefüllte Spalten im Nadelholz


Harzkanäle

Röhrenartige, mit Harz gefüllte Hohlräume, die meist in Faserrichtung verlaufen. Werden oft erst durch austretendes Harz oder Harzfärbung erkennbar


Harztaschen

Auch Harzgallen; große, flach linsenförmige, mit den Jahrringen gleichlaufende, harzgefüllte Spalten im Nadelholz


Hebe-Schiebe-Fenster

Der Flügel kann hochgeklappt und zusätzlich noch zur Seite geschoben werden


Heizenergie

Teil des Endenergiebedarfs, der zur Heizungs- und Warmwasserversorgung aufgebracht werden muss


Hemizellulose

ist ein Bestandteil pflanzlicher Zellwände. Je nach Baumart beträgt ihr Anteil 15 bis 30 Prozent


Hinterlüftete Fassade

Fassade mit einem durchgehenden Hohlraum zwischen tragender Wand und Fassadenverkleidung von mind. 20mm


Hinterlüftung

durchgehende Luftschicht einer Konstruktion, z.B. zwischen tragender Wand und Fassadenverkleidung oder unter der Dachhaut, die von der Außenluft durchströmt wird, um Feuchtigkeit abzuführen


Hinterlüftungsöffnung

Mindestens 20mm breiter Zugang zur Hinterlüftungsebene, hinter der Verkleidung. Diese Öffnung sollte durch ein Insektenschutzgitter abgedeckt sein


Hirnholz

Auch Stirnseite; nennt man die quer zur Faser liegenden Holzschnittflächen mit den sichtbaren Jahrringen


Hirnholzschnitt

Auch Hirnschnitt oder Querschnitt; zeigt deutlich die Zuwachszonen bzw. Jahrringe


Holz-Alluminiumfenster

Dem gesamten außenliegenden Holzrahmen wird eine Aluschale vorgesetzt, die das Holz vor Bewitterung schützt


Holz-Glasfenster

Beruht auf dem System des Holz-Alufensters, mit dem Unterschied, dass hier eine abgestufte Isolierglasscheibe die Holzunterkonstruktion schützt


Holz-Holzfenster

Die äußerste Nutzschicht besteht aus einer austauschbaren vorgesetzten Holzschale


Holzaufschluss

bezeichnet die mechanische und chemisch-technische Behandlung von Holz, bei der die Zellulose gewonnen wird


Holzbild

Alle Farb- und Strukturmerkmale, die zusammen das Aussehen einer Holzart ergeben


Holzfaser

Langgestreckte, faserförmige Zellen mit dickeren oder dünneren Wänden. Sie bilden die Grundmasse des Laubholzes; fehlen bei Nadelhölzern


alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
< zurück Seite 1 Seite 2 weiter >