Inhalt

Glossar

Sammlung und Erklärung von Fachbegriffen

alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
nachdunkeln

Die meisten Hölzer dunkeln nach, helle Hölzer vergilben, in einigen Fällen kommt es zur Aufhellung (gedämpfte Buche).


Nachhaltigkeit

Konzept, bei dem die Bedürfnisse der heutigen Generation erfüllt werden, ohne die Möglichkeiten der nachfolgenden Generationen einzuschränken (Brundtland-Bericht, 1987). Nachhaltige Entwicklung beruht auf ökologischen, ökonomischen und soziokulturellen Parametern.


Nadelblätter

Nadelförmige Blätter der Nadelgehölze, verkürzt meist als Nadeln bezeichnet


nadelrissig

bezeichnet man die Struktur von ringporigen Hölzen, deren Gefäße im Längsschnitt als feine Rinnen oder Rillen zu erkennen sind


Nasskern

Eine Zone mit sehr hoher Feuchtigkeit (bis weit über 100%) im Kernholz. Tritt vor allem bei Tanne auf. Gegebenenfalls muss der Nasskern bei der technischen Trocknung berücksichtigt werden


Naturharze

Mittel zur Oberflächenbehandlung, pflanzlichen oder tierischen Ursprungs


Naturöle

werden als Bindemittel in biologischen Grundierungen und Farben eingesetzt


natürliche Dauerhaftigkeit

Resistenz bzw. natürliche Widerstandsfähigkeit des Holzes gegen Holzschädlinge. Nach ÖNORM EN 350-2 bei Pilzen Resistenzklassen: 1 sehr dauerhaft, 2 dauerhaft, 3 mäßig dauerhaft, 4 wenig dauerhaft, 5 nicht dauerhaft; bei Insekten S, SH auch Kernholz anfällig


natürliche Trocknung

Oder Freilufttrocknung; Lagerung im Freien oder offen unter Dach unter örtlichem Klima zur Trocknung des Holzes. Die Einflussnahme auf den Trockenverlauf ist gegenüber der technischen Trocknung äußerst gering. Dient meist der Vortrocknung


Niedrigenergiehaus

Gebäude mit einem Jahresheizwärmebedarf von 40–50 kWh/m2


Norm-Trittschallpegel Ln (dB)

wird unter Ausschaltung von Schallnebenwegen bezogen auf 10 m2 Schallabsorptionsfläche im Empfangsraum am Prüfstand gemessen.


Norm-Trittschallpegel Ln (dB)

wird unter Ausschaltung von Schallnebenwegen bezogen auf 10 m2 Schallabsorptionsfläche im Empfangsraum am Prüfstand gemessen.


Nulemissionshaus

ist ein Haus, das in der Jahresbilanz keine CO2-Emissionen aufweist. Erreicht werden kann dies nur durch eine Energieversorgung auf ausschließlich regenerativer Basis


Nut und Feder

Holzverbindung in der Längs- oder Stirnseite des Holzes, im verlegten Zustand unsichtbar


alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z