Inhalt

Glossar

Sammlung und Erklärung von Fachbegriffen

alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Zeichnung

siehe Fladerung oder Textur


Zellen

Kleine, meist langgestreckte faserförmige hohle Gebilde, deren Wände aus Zellulose, Hemizellulose und Lignin bestehen. Sie bilden miteinander verkittet den Holzkörper


Zellstoff

 bezeichnet die beim chemischen Aufschluss von Pflanzenfasern entstehende faserige Masse, die vor­wiegend aus Zellulose besteht. Zellstoff ist ein wichtiger Rohstoff für die Papierherstellung und die Grundlage für die Rege­neratfaserherstellung


Zellulose

Gerüstsubstanz fast aller Pflanzen. Anteil beim Holz rund 50%


Zellulosefasern

werden auch als Regeneratfasern bezeichnet, da am Ende des Produktionsprozesses die Fasern von allen Chemikalien wieder befreit sind und zu hundert Prozent aus Zellu­lose bestehen – ebenso wie die reine Baumwolle


zerstreutporig

Im Querschnitt sind Poren gleichmäßig verteilt, keine deutliche Zonierung


Zerstreutporigkeit

Im Querschnitt sind Poren gleichmäßig verteilt, keine deutliche Zonierung


Zopfduchmesser

Durchmesser am oberen dünneren Ende des Stammabschnitts


Zugfestigkeit

Widerstandsfähigkeit eines auf Zug beanspruchten Körpers gegen Bruch


Zuwachszonen

Klimatisch bedingte und sich wiederholende ringförmige Zonen im Querschnitt sichtbar, bestehend aus Früh- und Spätholz. Entstehen die Zonen jährlich, werden sie auch als Jahrringe bezeichnet


alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z