Inhalt

Campus Kuchl, Fachhochschule Salzburg⁄A

Passend zu den am Standort angebotenen Studiengängen mit dem Schwerpunkt Holz wurde ein dreigeschossiger Erweiterungsbau in Holz realisiert, in dem Seminarräume, Labors und eine Bibliothek untergebracht sind. Auf Skelettstützen mit einem Achsenmaß von 3,14 Metern liegen punktförmig Hohlkastenelemente auf, wodurch eine unterzugsfreie Decke entsteht. Als Passivhaus weist das Gebäude eine hochgedämmte Hülle mit Dämmstärken von rund 35 Zentimetern auf. Innen wie außen kam konsequent Holz zum Einsatz – angefangen von Wandbekleidungen aus geöltem Birkensperrholz und Eschenparkettböden bis zur Außenverschalung und Sonnenschutzlamellen aus unbehandelter Weißtanne.

Ökobilanz-Vergleich zwischen Holzbau und Bau aus herkömmlichen Baustoffen für den Campus Kuchl. Betrachtungszeitraum: 50 Jahre

Standard:

Bauweise mit Bauprodukten weitgehend aus nicht nachwachsenden Rohstoffen (mineralisch, metallisch, synthetisch).

Holz:

Bauweise des hier dokumentierten Gebäudes, bei dem Holz für die primäre Tragkonstruktion und zahlreiche andere Bauteile eingesetzt wurde.

Treibhauspotential:

Ausmaß der gebäudebedingten Emissionen, die sich auf die Erwärmung des Erdklimas auswirken.

Versauerungspotenzial:

Ausmaß der gebäudebedingten Emissionen, die sich auf die Versauerung des Regens auswirken.

Primärenergie nicht erneuerbar:

Verbrauch von Primärenergie aus endlichen energetischen Ressourcen für das Gebäude.

Primärenergie erneuerbar:

Verbrauch von Primärenergie aus erneuerbaren energetischen Ressourcen für das Gebäude.

Heizwert:

Die bei Verbrennung eines Stoffes maximal nutzbare Wärmemenge. Ein Teil der erneuerbaren Primärenergie besteht aus dem Heizwert der eingesetzten Materialien.

71 Prozent Klimaentlastung durch Bauen mit Holz

Quelle:

Edition 12
Bauen mit Holz im Ökovergleich, 2013

Campus Kuchl, Fachhochschule

Standort

Kuchl, Salzburg/A

Bauherr

WECO FH Holztechnikum GmbH, Salzburg

Architektur

Dietrich Untertrifaller Architekten ZT GmbH, Bregenz/A

Tragwerksplanung

DI Kurt Pock, Spittal a.d. Drau

Gebäudedaten

3 Geschosse (KG Bestand)
1.474 m2 Bruttogrundfläche
5.782 m3 umbauter Raum
254.557 kg verwendete Holzmenge
0,085 m3 Holzverbrauch/m3
Bruttorauminhalt ohne UG

Fertigstellung

2009