Inhalt

Die richtige Holzart für den Garten

Holz vor Bewitterung

Neu verlegte Holzterrasse mit verschiedenen Holzarten, ohne Oberflächenbehandlung und dieselbe Terrasse nach einem Jahr Bewitterung. Alle Holzarten sind fast gleich vergraut.

Welche Holzart eignet sich für den Außenbereich?

Heimische Holzarten eignen sich gut für den Einsatz im Außenbereich, ob als Gartenmöbel oder Terrassenbelag, als Steg oder Brücke, als Pergola, Carport oder Sichtschutz. Sie bieten eine große Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten. Generell sollte im bewitterten Bereich aufgrund der höheren Dauerhaftigkeit nur Kernholz verwendet werden. Geeignete Nadelhölzer sind vor allem Lärche, Douglasie und Kiefer, ohne Erdkontakt aber auch Fichte und Tanne; geeignete Laubhölzer sind z.B. Eiche und Robinie. Auch innovative Holzmodifikationen, wie das Thermoholz oder Wood Plastic Composites (WPC), bewähren sich im Außeneinsatz.

Die wesentlichen Entscheidungen bei der Holzanwendung im Außenbereich betreffen die Fragen der Oberflächenbehandlung und eines eventuellen chemischen Holzschutzes. Unbehandelte Holzoberflächen im Freien verändern schnell ihre natürlichen Farbtöne, sie werden oft fleckig und vergrauen schließlich. Lasuren und Lacke wittern ab und benötigen entsprechende Wartung. Besonders das Kernholz der Eiche und Robinie mit seiner hohen natürlichen Dauerhaftigkeit sollte dann bevorzugt werden, wenn kein ausreichender Holz- bzw. Oberflächenschutz gegeben ist.

Bei der Wahl der Holzart sollten aber nicht nur Dauerhaftigkeit, Oberflächenbehandlung und Preis beachtet werden, sondern auch die Riss- und Schieferbildung. Lärche neigt, wie viele andere Holzarten, zum Schiefern. Bei der Verwendung als Terrassenboden ist damit eine gewisse Verletzungsgefahr verbunden. Neben der Wahl der richtigen Holzart ist die fachgerechte Planung und Ausführung der Holzkonstruktion von wesentlicher Bedeutung. Nur dann ist die Freude an der hölzernen Außenwelt dauerhaft garantiert. Nach jahrelanger Nutzung und harter Beanspruchung können Holzteile einfach renoviert, ausgetauscht oder adaptiert werden, wodurch die Nutzungs- bzw. Lebensdauer von Holzkonstruktionen oder -möbeln erheblich verlängert wird.

Robinie

Holzarten im Vergleich

Verschiedenste Holzarten und Holzmodifikationen im tabellarischen Vergleich auf Merkmale wie Dauerhaftigkeit, Schwindmaß, Härte und Dichte.