Inhalt

CE-Bauholz in Japan anerkannt

Meldung erstellt am 09.06.2012

Die europäische CE-Kennzeichnung für Bauholz von den notifizierenden Stellen NTI (Norwegian Institute of Wood Technology) und SP (Technical Research Institute of Sweden) wurde am 6. Februar von Japan anerkannt.

Dies vereinfacht den Export von europäischem Bauholz nach Japan. Bisher mussten die Produkte europäischer Schnittholzproduzenten für die Ausfuhr nach Japan das JAS-Zertifikat (Japan Agriculture Standard) tragen.

In einem ersten Schritt wurden nun die CE-Stempel auf Kiefer und Fichte von den notifizierenden Stellen NTI (Norwegian Institute of Wood Technology) und SP (Technical Research Institute of Sweden) anerkannt. CE-Stempel von anderen notifizierenden Stellen werden nicht anerkannt, hier ist das JAS-Zertifikat maßgeblich. Weitere Holzarten und Stellen sollen jedoch folgen. 

Die Initiative »european wood« hat federführend die Anerkennung der CE-Standards initiiert und organisiert. 

Die Initiative »european wood« ist eine Kooperation der Norwegischen Sägeindustrie, FrenchTimber, proHolz Austria und  Swedish Wood. Ziel ist die Steigerung des Holzverbrauches am Bausektor in China und Japan.

Kontaktadresse:

Georg Binder
proHolz Austria
Am Heumarkt 12
1030 Wien
+ 43 (0)1 / 712 04 74
binder@proholz.at
www.proholz.at