Inhalt

Holzbauanteil in Österreich steigt weiter

Meldung erstellt am 02.11.2015

Die neueste Erhebung zum Holzbauanteil in Österreich zeigt, dass der Holzbau weiterhin Marktanteile gewinnt. Dies gilt auch für die Bundeshauptstadt Wien.

Die Universität für Bodenkultur Wien (Institut für Holztechnologie und Nachwachsende Rohstoffe) hat im Auftrag von proHolz Austria neuerlich eine Erhebung zum Holzbauanteil in Österreich durchgeführt. Als Holzbauanteil wurde der Anteil aller anzeige- bzw. bewilligungspflichtigen Hochbau-Bauvorhaben in Holzbauweise des Jahres 2013 analysiert.

In Gegenüberstellung zu den Daten von 1998 kommt die Erhebung zu folgenden wesentlichen Ergebnissen:

Der Holzbauanteil in Österreich konnte bezogen auf die Gebäudezahl binnen 15 Jahren von 25 auf 43 Prozent gesteigert und bezogen auf das Volumen von 14 auf 22 Prozent vergrößert werden.

Im Wohnbau österreichweit konnte der Holzbauanteil bezogen auf die Gebäudezahl von 24 auf 48 Prozent und bezogen auf das Volumen von 9 auf 21 Prozent mehr als verdoppelt werden.

Der Holzbauanteil in Wien konnte bezogen auf die Gebäudezahl von 17 auf 23 Prozent gesteigert und bezogen auf das Volumen von 3 auf 9 Prozent verdreifacht werden.

Im Wiener Wohnbau konnte der Holzbauanteil bezogen auf die Gebäudeanzahl von 19 auf 29 Prozent gesteigert und bezogen auf das Volumen von 4 auf 8 Prozent verdoppelt werden.

<media 28017 - external-link-new-window "Opens external link in new window">Weitere Details in den Infografiken</media>

Die Gesamtergebnisse werden Anfang 2016 in einem att.zuschnitt veröffentlicht.

Kontaktadresse:

Alexander Eder
proHolz Austria
Am Heumarkt 12
1030 Wien
43 (0)1 / 712 04 74 -12
eder@proholz.at
www.proholz.at