Inhalt

Internationalisierungs-Programm von proHolz Austria

Meldung erstellt am 07.03.2011

140 Kongresse, Seminare und Kurse in 10 Exportmärkten. Ein Netzwerk mit Universitäten und Forschungseinrichtungen in mehr als 25 Städten. Mehr als 50.000 Entscheidungsträger und 100 Holzbaufirmen wurden bisher erreicht.

Das Internationalisierungs-Programm von proholz Austria umfasst seit 2001 rund 140 Kongresse, Seminare und Kurse zum Thema Holzbau in Italien, Spanien, Tschechien, der Slowakei, Kroatien, Serbien, Albanien, Bulgarien, Griechenland sowie der Türkei. 

Es wurde ein Netzwerk mit Universitäten und Forschungseinrichtungen in mehr als 25 Städten geknüpft: Prag, Bratislava, Zvolen, Ostrava, Brünn, Zagreb, Belgrad, Rijeka, Istanbul, Athen, Larissa, Graz, Wien, Trient, Bozen, Florenz, Turin, Ferrara, München, Yverdon, Madrid, Barcelona, Valladolid, Lleida und Santiago de Compostela. 

Mehr als 50.000 Entscheidungsträger wurden bisher über dieses Programm erreicht und rund 100 Holzbaufirmen aus mehreren europäischen Ländern sind in das Programm eingebunden.

So wird mit relativ wenig Mitteleinsatz konkret am Schnittpunkt zwischen Anwender und Hersteller, also direkt am Markt, gearbeitet.
Bei den Veranstaltungen wird im Dialog zwischen Planer, Lehrenden und ausführenden Firmen das Interesse für den Holzbau geweckt und in die Tiefe geführt. Im Netzwerk mit den beteiligten Universitäten werden Grundlagen für den Holzbau, adaptiert für das jeweilige Landesniveau, erarbeitet und den Anwendern vermittelt.

Der Aufbau von Kompetenz in der gesteigerten Anwendung von modernen Lösungen von Holz am Bau wirkt sich positiv auf die gesamte Wertschöpfungskette aus.

Für 2011 sind insgesamt 23 Fachseminare und Kurse in 10 Exportmärkten geplant.

Dateien:
Internationalisierugs-Programm-2011369 K
Kontaktadresse:

Georg Binder
proHolz Austria
Am Heumarkt 12
1030 Wien
+ 43 (0)1 / 712 04 74
binder@proholz.at
www.proholz.at