Inhalt

Pressegespräch im Medienzentrum des Parlaments

Meldung erstellt am 11.10.2011
vlnr. Wiesner, Teischinger, Starhemberg, Kainz

Im Pressegespräch »Ein zweiter Wald aus Häusern – Holzbauanteil in Österreich« wurde erstmals eine aktuelle Erhebung des Holzbauanteils, durchgeführt durch die Universität für Bodenkultur, präsentiert.

In der Studie der BOKU Wien »Holzbauanteil in Österreich - Statistische Erhebung von Hochbauvorhaben« wurde erstmals in Österreich erhoben, wie viele Häuser in Österreich aus Holz errichtet wurden. Die Daten zeigen, dass der Holzbau im Vormarsch ist und Marktanteile gewinnt. Im Erhebungszeitraum von 1998 bis 2008 stieg der Anteil des Holzbaus aller anzeige- bzw. bewilligungspflichtigen Hochbau-Bauvorhaben in Österreich von 25 auf 39 %. Das bedeutet, dass bereits mehr als ein Drittel aller Bauprojekte in Holz geplant waren. Der urbane Raum zeigt eine klare Zunahme der Holzbauaktivitäten, hier konnten besonders hohe Holzbauanteile von bis zu 45 % bei anzeige- und bewilligungspflichtigen Wohnbauvorhaben verzeichnet werden. Der Holzbauanteil in den Ballungsräumen stieg österreichweit von 23 % im Jahr 1998 auf 33 % (2008). In Wien wurde 2008 jedes vierte Bauvorhaben im Wohnbau mithilfe einer Holzkonstruktion umgesetzt

Die Unterlagen zur Studie und zur Pressekonferenz sind online im Pressebereich von proHolz Austria

Die Studie Holzbauanteilin Österreich gibt es zu bestellen im proHolz Shop

Kontaktadresse:

Alexander Eder
proHolz Austria
Am Heumarkt 12
1030 Wien
43 (0)1 / 712 04 74 -12
eder@proholz.at
www.proholz.at