Inhalt

proHolz Master Class: Studierende sammeln Holzbau-Erfahrung in Österreich

Meldung erstellt am 11.10.2017

Die Gewinner der im Sommersemester 2017 von proHolz Austria an den Universitäten Laibach und Zagreb durchgeführten Master Class verbrachten Ende des Sommers einen Praxismonat in Österreich. Die Ergebnisse der Master Class mit Schwerpunkt auf urbanes Bauen mit Holz und Modulbauweise mit Brettsperrholz werden in einer im November erscheinenden Broschüre zusammengefasst.

An der proHolz Master Class nahmen interdisziplinäre Teams aus angehenden Architekten und Ingenieuren teil. proHolz Austria hat die Teams mit den besten Projekten nach Österreich eingeladen, um ihr Knowhow zum Bauen mit Holz mit Praxiserfahrungen noch weiter zu vertiefen.  

Praktikas und Exkursionen
Die angehenden Architekten arbeiteten im Büro Gangoly und Kristiner Architekten an verschiedenen Brettsperrholz-Projekten, unter anderem einem Wohnbau mit Mikrowohnungen. Die angehenden Ingenieure absolvierten ein Praktikum am Institut für Holzbau und Holztechnologie der TU Graz und wurden dabei von Professor Gerhard Schickhofer betreut.

Teil des Praxismonats waren auch Exkursionen zu Mayr Melnhof Holz in Leoben und in Gaishorn am See. Die Studenten wurden von einem kompetenten Firmenvertreter durch Sägewerk und Brettsperrholzproduktion geführt und erhielten dadurch ein besseres Verständnis der Prozesse in der Holzindustrie.

Ergebnisbroschüre erscheint im November
Die Ergebnisse der Master Class, die ihren Schwerpunkt auf das urbane Bauen mit Holz und die Modulbauweise mit Brettsperrholz legte, werden in einer Broschüre zusammengefasst. Diese erscheint im November.

Ausblick 2018
Derzeit laufen bei proHolz Austria die Planungen für die nächste Master Class 2018. Sie soll an den Universitäten Laibach und Mailand stattfinden.

 

  

Link:
www.wooddays.eu/de/masterclass/

Kontaktadresse:

Maruša Retuznik
proHolz Austria
Am Heumarkt 12
1030 Wien
43 (0)1 / 712 04 74 -14
retuznik@proholz.at
proholz.at