Inhalt

proHolz Student Trophy 2020: Ausschreibung läuft

Meldung erstellt am 15.07.2019

Der von proHolz Austria in Kooperation mit der Stadt Wien und Wiener Wohnen ausgeschriebene internationale Studentenwettbewerb widmet sich dem Thema Aufstockungen mit Holz. Zahlreiche Universitäten aus Österreich, Deutschland, Italien, Slowenien, Kroatien und der Slowakei machen mit.

Bei der proHolz Student Trophy 2020 soll das innerstädtische Verdichtungspotential mit dem Baustoff Holz ausgelotet werden. Unter dem Motto "Light up!" sind Entwürfe für Aufstockungen mit Holz auf 3 ausgewählte Wiener Wohnbauten aus den 1960er Jahren gesucht.

Viele Städte in Europa müssen sich der Herausforderung steigender Einwohnerzahlen und dem Mangel an bebaubaren Flächen stellen. Gleichzeitig verfügen sie über zahlreiche Wohnbauten aus den 1960er und 1970er Jahren, die über jede Menge Aufstockungspotential verfügen. Für 3 Bestandswohnbauten in Wien sollen zweigeschoßige Aufstockungen entworfen werden:
Wohnhausanlage Maroltingergasse 19-25, 16. Bezirk
Wohnhausanlage Brunnweg 4, 10. Bezirk
Wohnhausanlage Pantucekgasse 33, 11. Bezirk
Dabei sind systemhafte Lösungen in Holz oder Holzhybridbauweise gefragt, die auch auf andere Wohnbauten gleicher Typologie aus derselben Zeit übertragbar sind.

Folgende Anforderungen sind im Rahmen der Wettbewerbsaufgabe ebenfalls besonders zu berücksichtigen: Schaffen von leistbaren Wohnungen (30 bis 80 m²) mit optimaler Ausnützung der Wohnfläche und flexiblen Nutzungsmöglichkeiten, Generierung eines Mehrwerts für die Bestandsbewohner in Form von Gemeinschaftsflächen wie Kinderwagen- und Fahrradabstellräumen, zusätzlichen Loggien bzw. Balkonen, Liftzugängen etc. sowie Beiträge zur Klimaverbesserung durch Fassaden- und Dachflächenbegrünungen.

Teilnahmebedingungen
Teilnahmeberechtigt sind Studierende der Fachrichtungen Architektur und Bauingenieurwesen österreichischer sowie internationaler Universitäten und Fachhochschulen. Der Wettbewerbsbeitrag muss von interdisziplinären Studententeams aus beiden Fachrichtungen erarbeitet und eingereicht werden. Einreichfrist ist der 31. März 2020.

Preisgeld
Das Preisgeld beträgt insgesamt 5.750 Euro. Über die Vergabe der Preise entscheidet eine Fachjury.

Infoveranstaltung am Dienstag, 15. Oktober 2019
im Festsaal der TU Wien
Teilnehmer erhalten eine detaillierte Vorstellung der Bauaufgabe.

Universitäten, die planen mitzumachen:
TU Wien
TU Graz
Universität Innsbruck
FH Campus Wien
FH Joanneum
TU München
Universität Stuttgart
HS Augsburg
Slowakische Technische Universität Bratislava
Universität Trient
Universität Zagreb
Universität Maribor
Universität Ljubljana

Kontaktadresse:

Maruša Retuznik
proHolz Austria
Am Heumarkt 12
1030 Wien
43 (0)1 / 712 04 74 -14
retuznik@proholz.at
proholz.at