Inhalt

Aussichtsturm Pyramidenkogel Kärnten

Ergebnis des Architekturwettbewerbs

Dokumentation der fünf Entwürfe des Architekturwettbewerbs Pyramidenkogel. Auf Grund der hohen Qualität und der beeindruckenden Vielfalt werden die vier Entwürfe, die nicht gewonnen haben, genauso vorgestellt wie das Siegerprojekt. 

Dokumentation der fünf Entwürfe des Architekturwettbewerbs Pyramidenkogel. Auf Grund der hohen Qualität und der beeindruckenden Vielfalt werden die vier Entwürfe, die nicht gewonnen haben, genauso vorgestellt wie das Siegerprojekt. Dieses stammt von den Kärntner Architekten Markus Klaura und Dietmar Kaden, die gemeinsam mit dem Tragwerksplaner Markus Lackner einen Turm entworfen haben, der die Vorstellungen der Gemeinde mehr als erfüllt.

Südlich des Wörthersees erhebt sich als Teil einer bewaldeten Hügelkette der Pyramidenkogel mit einer Höhe von 851 Metern. Er ist Teil des Gemeindegebiets von Keutschach und seit dem Jahr 1950, als dort der erste Aussichtsturm errichtet wurde, aufgrund des großartigen Rundblicks beliebtes Ausflugsziel.
Auf die Holzkonstruktion aus dem Jahr 1950 folgte 1966 – 68 eine Stahlbetonkonstruktion mit eingebautem Lift, die in den vergangenen vierzig Jahren ein Magnet für viele Besucherinnen und Besucher war. Inzwischen ist die Zeit auch an diesem Bauwerk nicht spurlos vorübergegangen und so hat sich die Gemeinde Keutschach dazu entschlossen, einen neuen, dritten Aussichtsturm am Pyramidenkogel zu errichten. Es wurde in Folge ein Architekturwettbewerb ausgeschrieben - alle Entwürfe des Wettbewerbes werden hier übersichtlich aufbereitet.

  € 7,00
Format DIN A4
Gewicht 0.07 kg
Seiten 15.00
Auflage 1. Auflage Juni 2008
ISBN 978-3-902320-57-5
ISSN