Inhalt

Martin Teibinger

Haustechnik im mehrgeschossigen Holzbau

Das zuschnitt Attachment beleuchtet den Einbau der Haustechnik im Holzbau aus holzbautechnischer, tragwerksplanerischer und bauphysikalischer Sicht.

Jetzt hineinblättern ...

Download (pdf, 6.2MB)

Die Kosten für die Haustechnik liegen heute bei einem Neubau infolge der erhöhten Anforderungen an die Energieeffizienz und eines geänderten Nutzerverhaltens bei rund einem Drittel der gesamten Herstellungskosten. Trotzdem passiert es noch immer, dass der Haustechnikplaner zu spät in den Planungsprozess eingebunden wird, wodurch sich kostenintensive Umplanungen bzw. Umbauarbeiten ergeben können.

Die Haustechnik hat nicht zuletzt infolge der gesteigerten Anforderungen an die Energieeffizienz der Gebäude stark an Bedeutung zugenommen. So sind lüftungstechnische Anlagen ein erforderlicher Bestandteil von Niedrigstenergie- bzw. Passivhausbauten zur Reduzierung der Lüftungswärmeverluste. Photovoltaik und Solarthermie sowie Wärmepumpen sind ebenfalls fixer Bestandteil von zukunftweisenden innovativen Bauwerken. Darüber hinaus hat sich die Anzahl an Elektro- und EDV-Leitungen infolge des geänderten Nutzerverhaltens in den letzten Jahren vervielfacht.

Das Zuschnitt-Attachment „Haustechnik im mehrgeschossigen Holzbau“ beleuchtet den Einbau der Haustechnik im Holzbau aus holzbautechnischer, tragwerksplanerischer und bauphysikalischer Sicht. Neben den Grundlagen und den allgemeinen Anforderungen werden hier baupraktische Empfehlungen vorgestellt, welche im Zuge der Planung und Realisierung gewonnen werden konnten. Objektbeispiele mit Erfahrungen von Planern runden die Broschüre ab.

Verfasst wurde die Publikation von Dr. Martin Teibinger von der Holzforschung Austria unter Mitarbeit von DI Leo Obkircher mit über 20-jähriger Erfahrung im Bereich der Haustechnik, sowie Dr. Wilhelm Luggin und DI Alfons Brunauer als erfahrene Tragwerksplaner und Praktiker.

  € 7,00
Auflage 1. Auflage 2014, 28.000 Stk
Format A4
Gewicht 0.09 kg
ISBN 978-3-902926-06-7
Seiten 24.00