Inhalt

Publikation anderer Herausgeber
Marko Sauer (Hrsg.)

Hermann Kaufmann IZM

Illwerke Zentrum Montafon - Holzbau neuester Generation

Die Entstehung des derzeit größten Holz-Hybridbaus
Die Publikation beschreibt die Entstehung dieses Gebäudes: Vom Einfluss des Wassers und der Topografie, von der Entwicklung der Kubatur bestimmt durch die statische Struktur des Bausystems und die einheitlichen Bedingungen für alle Arbeitsplätze, bis hin zum Wandel der Bürokultur durch die Architektur und schließlich der Einbeziehung von Kunst am Bau.

Das Land Vorarlberg nimmt im Holzbau eine herausragende Bedeutung ein. Rund um den einzigen nachwachsenden Baustoff ist hier eine aktive und innovative Szene entstanden: Handwerker, Planer und Industriebetriebe erweitern gemeinsam dessen Möglichkeiten und Einsatzgebiete. In diesem dynamischen Umfeld ist Hermann Kaufmann einer der wichtigsten Protagonisten, der mit seinem Büro seit Jahrzehnten die Grenzen des Materials auslotet. Mit dem Illwerke Zentrum Montafon ist hinsichtlich Größe und industrieller Fertigung ein Quantensprung im Holzbau gelungen. Das knapp 10.000m2 große Verwaltungszentrum setzt Maßstäbe in Vorfabrikation – und ist dabei ebenso präzise gebaut und wohnlich wie die kleinen Preziosen, für die das Vorarlberg berühmt ist. 

Die Publikation beschreibt die Entstehung dieses Gebäudes: Vom Einfluss des Wassers und der Topografie, von der Entwicklung der Kubatur bestimmt durch die statische Struktur des Bausystems und die einheitlichen Bedingungen für alle Arbeitsplätze, bis hin zum Wandel der Bürokultur durch die Architektur und schließlich der Einbeziehung von Kunst am Bau.

  • Der zurzeit größte und nachhaltigste Holz-Hybridbau im Detail
  • Die Weiterentwicklung des LifeCycle Tower-Bausystems
  • Einheit von Material und Raum: Die Tragstruktur ist identisch mit dem Innenausbau

 

 

  € 53,90
Format 21,6 x 27 cm
ISBN 978-3-95553-245-1
Seiten 116.00