Inhalt

Richard Pischl

Bemessung im Holzbau

Zur Lösung von Spannungsproblemen der Theorie II. Ordnung

Die Entscheidung, welcher Nachweis für die Beurteilung der Bauteil- bzw. Bauwerkssicherheit herangezogen werden soll, ist grundsätzlich dem entwerfenden Ingenieur überlassen. Umfangreiche rechnerische Untersuchungen zeigen nun, dass in vielen Fällen die Spannungstheorie II. Ordnung gegenüber der Stabilitätstheorie zu günstigeren Bemessungsergebnissen führt. Es gibt aber auch Bemessungs-situationen, wo das Ersatzstabverfahren auf der unsicheren Seite liegt. 

Es macht daher Sinn, zur Beurteilung der Tragsicherheit von auf Druck und Biegung beanspruchten Bauteilen und Systemen die Spannungstheorie II. Ordnung in verstärktem Maße heranzuziehen.

  € 35,00
Format DIN A4
Gewicht 1.30 kg
Seiten ca. 500
Auflage Juni 2004
ISBN 978-3-902320-14-8
ISSN 1680-4252