Inhalt

zuschnitt 70

Planungsprozesse

Holzbaugerecht planen heißt vordenken statt nacharbeiten

Jetzt hineinblättern ...

Auf zuschnitt online ...

Download (pdf, 16MB)

Die Vorfertigung gehört zum modernen Holzbau wie die Maserung zum Brett. Bereits vor Jahrhunderten wurden Wände und Decken von Fachwerkhäusern sowie ganze Dachstühle auf dem Reiß- und Schnürboden abgebunden und für den Zusammenbau in der Höhe vorbereitet. Heutzutage werden mithilfe der modernen Planungs- und Fertigungsmethoden die Holzbauelemente in der Werkstatt mit einem enorm hohen Vorfertigungsgrad hergestellt. Damit bildet der moderne Holzbau die Speerspitze der industrialisierten, vorgefertigten Bauweisen. Dennoch ist die Bauindustrie auf die Vor-Ort-Bauweise ausgerichtet – vom Planungsprozess bis hin zur Vergabe und den Honorarordnungen. Die Vorfertigung im Holzbau aber erfordert andere Denk- und Arbeitsweisen: Während die eigentliche Bauzeit kurz ist, braucht die vorangehende Planung mehr Zeit, ein vorausschauendes, die Möglichkeiten von Fertigung, Transport und Montage mitdenkendes Planen. Wir wollen mit diesem Zuschnitt das Bewusstsein für eine holzbaugerechte Planungskultur schärfen.

Dazu stellen wir das Forschungsprojekt leanWOODvor und drei exemplarische Projekte mit ihren jeweiligen Planungsprozessen, die es erlaubten, Holzbaukompetenz frühzeitig einzubinden. Nur so gelingt eine Planung und Ausführung, die im Hinblick auf Qualität, Zeit und Kosten zufriedenstellend ist und das Potenzial der Vorfertigung in allen seinen Aspekten ausschöpft.

  € 8,00
Format A4
Auflage Juni 2018
Gewicht 0.16 kg
ISBN ISBN 978-3-902926-27-2
Seiten 28.00