Inhalt

Kurz und klein

Michael Hausenblas
Erschienen in
Zuschnitt 37: Im Kindergarten
März 2010, Seite 31

Ein bisschen ist das wie mit den Tieren: Katzen- und Hundebabys finden einfach alle irgendwie süß. Dasselbe könnte man von Möbelklassikern behaupten, die geschrumpft werden und als Kindereditionen aufgelegt werden. Wie schon vor längerer Zeit der »Panton Chair« von Vitra wurden nun von Thonet unter dem Titel »Classics for Kids« auch der berühmte Kaffeehausstuhl und der Stahlrohrfreischwinger kurz und klein gemacht, was mehr noch als den sitzenden Nachwuchs design-affine Mamis und Papis freuen dürfte. Die Möbelchen sind aber nicht unbedingt eine Neuerfindung. Bereits 1860 lieferte einer der Söhne des Firmengründers Michael Thonet eine verkleinerte Version des Kaffeehausstuhles. In der Neuauflage ist dieser so wie das Kindermodell des von Mart Stam im Jahre 1931 entworfenen Freischwingers in Pastelltönen zu haben, die in Form von Strukturlack aufgetragen werden.

www.thonet.de

Text

Michael Hausenblas
Mitarbeiter der Tageszeitung Der Standard

Dieser Artikel ist abgelegt in: