Inhalt

Seegang im Babyzimmer

Michael Hausenblas
Erschienen in
Zuschnitt 49: Holz im Alter
März 2013, Seite 27

So manche Eltern, deren Sprösslinge der Kinderstube bereits entwachsen sind, werden es schade finden, dass es das Möbel »Rockid« erst jetzt gibt. Frisch gebackene Mamis oder Papis oder Paare in guter Hoffnung dürfen sich umso mehr freuen, denn was das niederländische Studio Ontwerpduo da entwarf, ist nicht nur fesch anzusehen, sondern auch äußerst praktisch. Tineke Beunders und Nathan Wierink – sie bezeichnen sich trotz Cum-laude-Designabschluss auf der Studio-Website als Träumer und Mathematiker – dürften mit ihrem Wurf so manches Einlullen beschleunigen. An Materialien verwendeten die zwei für ihre Schaukelwiege lackiertes Birkensperrholz und Filz. Und ist der Nachwuchs eines Tages wiegenflügge, kann man das Ding immer noch mit Zeitschriften oder anderem Krimskrams befüllen.

www.ontwerpduo.nl

Text

Michael Hausenblas
Mitarbeiter der Tageszeitung Der Standard

Dieser Artikel ist abgelegt in: