Inhalt

Ein Jahr voller Schadholz I

Alois Pumhösel
Erschienen in
Zuschnitt 72: Das Ornament
Dezember 2018, Seite 26f.

Laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (zamg) war 2018 das wärmste Sommerhalbjahr der 251-jährigen Messgeschichte. Der Niederschlag lag um 15 Prozent unter dem Durchschnitt. Mit dem Hitzerekord kommen erneut Rekordschäden – verursacht durch den Borkenkäfer, der sich in diesem Klima wohlfühlt.
»Der Anteil an Schadholz an der bei den Bundesforsten für heuer geplanten Holzerntemenge, liegt bei etwa 60 Prozent. In normalen Jahren freuen wir uns über Werte von 30 Prozent«, sagt der Vorstandssprecher der Österreichischen Bundesforste Rudolf Freidhager. Besonders betroffen ist der Raum an der und nördlich der Donau, vor allem das Mühlviertel, das Innviertel und das Waldviertel.

»Bei uns war es die zehnfache Menge eines Durchschnittsjahres. Andere hat es aber noch schwerer getroffen«, erklärt Franz Kepplinger, Vorstand des Waldverbands Oberösterreich.

Das Käferholz muss schnellstmöglich aus dem Wald hinaus. Die Preise dafür fielen gleichzeitig ins Bodenlose. Hinzu kommen knapper Lagerplatz, überlastete Logistik, lange Transportwege und höhere Erntekosten. Das hohe Schadholzaufkommen stellte auch die holzverarbeitende Industrie vor große Herausforderungen. »Trotz einer sehr guten Auslastung der Sägewerke und einer guten Zusammenarbeit zwischen Forstbesitzern, Politik und der Industrie konnte das regionale Überangebot nicht bewältigt werden«, schildert Herbert Jöbstl, Vorsitzender des Verbandes der österreichischen Sägeindustrie.

Mit der Aussicht auf trockenere und heißere Sommerperioden muss die Holzwirtschaft neue Strategien entwickeln. Dazu zählt das Vorhaben, die Waldbewirtschaftung auf mehr Naturnähe umzustellen. Das große Loch, das der Käferbefall in Kepplingers Betrieb hinterlassen hat, soll nächsten Frühling wieder bepflanzt werden. Wie wird der Bestand ersetzt? »Ich weiß noch nicht, mit welchem Nadelholz, aber es wird nicht die Fichte sein.«

Text

Alois Pumhösel
ist freier Journalist mit Schwerpunkt Wissenschaft, Umwelt und Technologie.