Inhalt

Brücken

Für Leichtfüßige oder schwere Lasten

Schwerlastbrücken bei Sneek

Während die meisten Brücken so schlank wie möglich aussehen wollen, wirken diese massiv und beinahe archaisch. Zwei… weiterlesen

Die Auflagerung der Holz-Beton-Verbundbrücken erfolgt entweder über das Holz oder den Beton. Bei der Auflagerung über… weiterlesen

Holz-Beton-Verbundbrücken

Die Auflagerung der Holz-Beton-Verbundbrücken erfolgt entweder über das Holz oder den Beton. Bei der Auflagerung über den Beton wird das Holz vor direkten Feuchtigkeitseinflüssen im Auflagerbereich geschützt.

Brücken bauen zuschnitt 2

Brücken verbinden wie kaum ein anderer Bautyp technische Innovation und Ästhetik. Ingenieur und Architekt sind gleichermaßen gefragt. Sie antworten auf landschaftliche Gegebenheiten, auch wenn sie von ihnen unabhängig machen sollen. Brücken aus Holz - in der Spannweite von Fußgängerbrücken bis Straßenbrücken - etablieren sich zusehends wieder als raumgreifende Architekturen. Sie verbinden die beiden unterschiedlichen Disziplinen der Baukunst mit modernen Werkstoffen und neuen Methoden des konstruktiven Holzschutzes. Und machen den Weg frei für eine zeitgemäße Formensprache. <a href="http://www.proholz.at/fileadmin/flippingbooks/zuschnitt2/" class="flippingbooks" external="1">Jetzt hineinblättern ...</a><a href="http://www.proholz.at/fileadmin/flippingbooks/zuschnitt2/files/assets/common/downloads/publication.pdf" class="bookdownload" external="1" style="display:inline-block">Download (pdf)</a>

Brücke Gaißau Die Raumbildende

Die unterschiedlichen Höhen der beiden Ufer bedingen den konischen Längsschnitt der Brücke. Die mit Lärchenholz verschalten Seitenwände sind Teil der Tragkonstruktion aus zwei unterspannten Hauptträgern.

Formen am Modell Schwerlastbrücken bei Sneek

Während die meisten Brücken so schlank wie möglich aussehen wollen, wirken diese massiv und beinahe archaisch. Zwei Holzfachwerkschalen aus acetyliertem Kiefernschichtholz bilden das Primärtragwerk.

Eine kurze Geschichte des Konstruierens

Die Beispiele reichen vom Tragsystem des Philibert de l’Orme (1548) über den Kristallpalast in London und Frei Ottos Gitterschale für Mannheim bis zu Shigeru Bans Nine Bridges Golf Resort in Südkorea (2008).

Ein Abenteuer Zweiter Traversinersteg in Sils/Zillis

Der Steg ist als „hängende Treppe“ ausgeführt. Ein Rautenfachwerk mit einem doppelten Strebenzug, die Steifigkeit der Brettschichtholzträger und die Vorspannung der Hauptseile verhindern große Schwingungen.

Zur Sicherheit

Hersteller und Ingenieure sind sich der Verantwortung bewusst, die im Bau von Holzkonstruktionen liegt. Daher ist der gesamte Prozess durch laufend verschärfte Einzelnormen zur Qualitätssicherung geregelt.

Grau und schlau. Ein Pilotprojekt zur technischen Vergrauung von Holzoberflächen

Der innovative Holzschutz des Erdberger Stegs in Wien schützt die Holzteile mit einer Abdeckung aus wasserfest verleimten und lasierten Schichtholzplatten sowie verblechten Fugen zur Ableitung des Wassers.

Fußkontakt mit der Vergangenheit Kragbrücke am Indus

Holz steht in Nordindien nur in beschränktem Maß zur Verfügung und wird höchst effizient eingesetzt. Reicht die Länge eines Stammes nicht aus, wird in aufwändigen Konstruktionen, Holz und Stein kombiniert.

Ein Kunstwerk auf Zeit Das Lehrgerüst der Salginatobelbrücke

Dem Bau der Stahlbetonbrücke in Graubünden (Robert Maillart, 1930) ging ein innovatives Lehrgerüst aus Fichtenbalken voraus, das Bauingenieur Robert Corray mit minimalstem Materialaufwand konstruierte.

Dynamik oder Statik Zwischen gefährlich leicht und unnötig schwer

Das Konzept der „dynamischen“ Brücke beruht auf einem mobilen Tragwerk, das sich selbstständig auf jede neue Beanspruchung einstellt und seine Form entsprechend den wechselnden Spannungen ändert.

Raabsteg, Feldbach, Steiermark Die Systemische

Der Raabsteg stellt eine durch Materialmix und den Einsatz neuer Holzwerkstoffe (kraftschlüssig verleimte Plattenbalken im Verbund mit Brettschichtstehern) modernisierte Form überdachter Holzbrücken dar.

Brücke Val Tgliplat Die Strassentaugliche

Das Haupttragsystem der Brücke besteht aus einer engen Schar von Längsträgern in bsh-Fichte mit unterschiedlicher Spannweite und Dimensionierung sowie der formgebenden asymmetrischen Abstützung.

Traversina Steg

Der schwierige Standort in einer tiefen Schlucht verlangte nach einer leichten, vorgefertigten Konstruktion. Entstanden ist eine äußerst feingliedrige Fachwerkskonstruktion. 1999 Zerstörung durch Felssturz.