Inhalt

schnell + trocken - Die (Vor)Fertigkeiten von Holz

Die (Vor)Fertigkeiten von Holz

© Marcel Bachmann

Das Basteln ist dem Planen, das Improvisieren dem Managen gewichen, besonders im Holzbau. Eine gut organisierte Vorfertigung bringt viele Vorteile, denn gerade der Holzbau eignet sich zum Baukastenprinzip. Holz ist leicht, gut transportier- und fügbar. Keine Massenfertigung, aber industrielle Maßanfertigung im Werk und kurze Montage vor Ort lautet die Devise – für Gestalter, Produzenten und Endverbraucher eine neue Chance.

Die letzten zehn Jahre haben dem Holzbau eine gewaltige Entwicklung bei Werkstoffen, Verbindungs- und Verarbeitungstechniken sowie neuen Behandlungsverfahren gebracht. Die Vorfertigung ganzer Gebäudeteile ist Ergebnis dieses Innovationsschubs. Ihre Vorteile liegen auf der Hand. Plattenförmige Elemente in der Dimension Geschoss hoher Wände, Decken und sogar ganze Raumzellen können in einer Produktionshalle unter optimalen Bedingungen fertig gestellt werden. Witterungsunabhängigkeit in der Produktion bedeutet Effizienz des Arbeitsablaufs, höhere Präzision in der Verarbeitung, das Vermeiden von Bauschäden und Kältebrücken. Zudem eine wesentliche Verkürzung der Bauzeit und eine »saubere« Baustelle.

Ein hoher Vorfertigungsgrad setzt eine Konstruktionssystematik voraus - nicht jedoch, wie man heute weiß, die Entwicklung von Systemen, die sich dadurch charakterisieren, dass sie mit immer gleichen Systemkomponenten unterschiedliche Aufgabenstellungen lösen. Der moderne Holzbau ermöglicht individuelle Vorfertigung. Frei von modularen Zwängen lässt sich jeder maßgeschneiderte Entwurf »portionieren« - in handhabbare Teile zerlegen, orientiert an Gewicht und Transportmöglichkeiten. Strukturell zählen die dabei angewandten Konstruktionssysteme zum Leichtbau; sie sind mit dem klassischen Holzrahmenbau und der Tradition des handwerklichen Zimmermannbaus nahe verwandt.

Mit der Entwicklung leistungsstarker so genannter Halbfabrikate und ihrer Weiterverarbeitung in der Präfabrikation setzt ein gravierender Wandel – weg von der traditionellen Konstruktionsweise – ein. Diese Materialien vereinen mehrere Eigenschaften in sich und der Schichtaufbau der Elemente wird vereinfacht. Die Simplizität des Materials erlaubt beinahe jeden formenden Zugriff mit CNC-gesteuertem Fräsenkopf und Universalroboter.

 

© Igancio Martinez © Ignacio Martinez

Vorfertigung im Holzbau am Beispiel Hotel Post, Bezau/A

An das bestehende Hotel Post wurden in nur zwei Tagen 10 vorgefertigte Raumzellen für 20 Betten zweigeschossig hochgezogen.

© Marcel Bachmann

© Marcel Bachmann

© Marcel Bachmann