Inhalt

Fussböden aus Holz

Darauf steht man voll

Altbauwohnung in Stockholm

Parkettstäbe in zehn unterschiedlichen Farben ziehen sich in einem Fischgrätmuster durch die ganze Wohnung, über den… weiterlesen

Vorteile

Holz hat günstige Wärmeeigenschaften. Selbst bei niedriger Oberflächentemperatur bleibt die Oberfläche des Holzes immer… weiterlesen

Böden

Die Vielfältigkeit der Holzarten, ihre Farb- und Strukturunterschiede machen jeden Boden zu einem Unikat. Holz ist ein… weiterlesen

Verlegetechnik/Holzarten

Schiffboden, Stab-, Riemen-, Mosaik- (Klebe-), Tafel-, Fertigparkett, Holzstöckelpflaster und Hochkantlamellenparkett:… weiterlesen

Oberflächenbehandlung

Das Versiegeln, Wachsen oder Ölen von Holzfußböden stellt in erster Linie einen mechanischen und chemischen Schutz dar.… weiterlesen

Tipps

Holzfußböden bieten eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten, sie können auch in Bädern, Küchen oder Nassräumen… weiterlesen

Artikel filtern:

  • Aufbau und Konstruktion
  • Fußboden- und Parketttypen
  • Verlegemuster
  • Holzarten und Eigenschaften
  • Oberflächenbehandlung und Pflege
  • Beispiele/Projektdokumentation

Holzfußböden Konstruktion, Verlegung und Oberflächenbehandlung

Um zum richtigen Fußboden mit entsprechender Optik und Haltbarkeit zu kommen, muss aus unterschiedlichen Konstruktionsarten und Belagsaufbauten die richtige Wahl für den jeweiligen Anwendungsfall getroffen werden.

Holzmanufaktur Fußbodenproduktion im Spannungsfeld von Natur und Technik

Das Projekt „Holzmanufaktur“ suchte einen neuen Weg, natürliche Holzmerkmale als besondere Laune der Natur und nicht als „Holzfehler“ in Produkte überzuführen.

Auf heiligem Boden Geistliches Haus in Mariazell

Neue Holzfußböden für Aussprachezimmer, Sakristei, Gästezimmer, Bibliothek und Prälatur: Zum Einsatz kamen Böden in unterschiedlichen Legesystemen aus u.a. Ulme, Lärche, Fichte und Tanne.

Eine Schule des Geruchs Volksschule in Doren

Wenn es um das Beschreiben von Holzgerüchen geht, haben auch Tischler und Zimmerer Mühe. Sie alle erkennen ihre frischen Hölzer am Geruch, sind aber kaum in der Lage, diesen präzise zu beschreiben.

Die Kunst der Fuge Zum Klangforum Wien

Die Raumakustik ist ein wesentliches Moment der Raumerfahrung und damit der Architektur. Trotzdem ist die bewusste Auseinandersetzung mit der Dimension der Raumakustik ein stark vernachlässigtes Thema.

Stark und leise

Stöcklpflaster besteht aus quaderförmigen Massivholzwürfeln, deren Hirnholzflächen als Trittflächen zum Einsatz kommen. Es wird für Gewerbe- und Industriebauten, für Einfahrten und den Brückenbau hergestellt.

HolzBox goes Steiermark Modulsystem für Jugendcamps

Die Box kann, mitsamt Möbel, vorgefertigt auf die Baustelle geliefert werden. Nach Größe und Gestalt der Anlage werden die Boxen dann addiert bzw. gestapelt.

Hitze für’s Holz Fußböden aus Thermoholz

Thermoholz entsteht durch die kontrollierte Erwärmung von Schnittholz auf bis zu 230°C. Dabei wird der Zellaufbau des Holzes so verändert, dass seine Wasseraufnahmefähigkeit stark eingeschränkt ist.

Hüttenzauber in einer Herberge namens »berge«

In Aschau im Chiemgau wurde ein Gebäude aus dem 17. Jahrhundert, das schon als Bäckerei, russisches Restaurant und Schülerferienheim herhalten musste, zur Herberge namens »berge« umgebaut.

Sinnhafte Oberflächen Assoziationen zum Innenausbau

Die stoffliche Wirkung einer Innenraumauskleidung ist besonders eindrücklich, wenn Boden, Wand und Decke zur nahtlosen Einheit verschmelzen. Anbei internationale Beispiele solch homogener „Innenfutter“.

Buntspecht Altbauwohnung in Stockholm

Parkettstäbe in zehn unterschiedlichen Farben ziehen sich in einem Fischgrätmuster durch die ganze Wohnung, über den Boden und die Wände. Jedes Zimmer ist in jahreszeitlich differenzierte Farbtöne getaucht.

Welche Räume sind uns die Kinder wert?

Der Kindergarten in Rohrendorf als eine beispielhafte Lösung: Eine Lärcheholzfassade mit weit auskragendem Dach und Sheds umgibt den Ziegelbau. Geöltes Eichenparkett und Vollholzmöbel bestimmen die wohlige Atmosphäre des Inneren.

Kuschelkasten Kindergarten in Bizau

Ein Neubau, der mit traditionellen Bauelementen der umliegenden Bauernhäuser spielt: Satteldach, Schindeln aus Weißtanne auf Fassade und Dach, großformatige Fensteröffnungen und Massivholzrahmen drum herum.

Würfelspiel Kindergarten Langenegg

Der Bau ist Teil einer neuen Ortskerngestaltung. So ist der Bewegungsraum gleichzeitig Raum für die Gemeinde. Von der Konstruktion bis zu den Möbeln ist alles in Weißtanne ausgeführt.

Holz in der Beiz Eine kulinarische Reise

Der Typus der meist hölzern ausgekleideten Gaststube ist verschwunden. Was bleibt, sind Endlossimulationen, die sich so lange selbst übersetzen, bis die letzte Transkription den Originaltext ersetzt.

Holzfußböden in Gastgewerbe und Tourismus. Eine Übersicht der wichtigsten Auswahlkriterien

Die Beanspruchung von Holzfußböden ist in Gastgewerbe und Tourismusbetrieben hoch. Von den heimischen Hölzern sind für hohe Beanspruchungen harte Laubhölzer, wie z.B. Eiche, Esche oder Birnbaum zu empfehlen.

Vorteile

Holz hat günstige Wärmeeigenschaften. Selbst bei niedriger Oberflächentemperatur bleibt die Oberfläche des Holzes immer noch behaglich. Holzböden sind angenehm fußwarm und laden zum barfuß Gehen ein.

Tipps

Holzfußböden bieten eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten, sie können auch in Bädern, Küchen oder Nassräumen eingesetzt werden. Ebenso haben sich Fußbodenheizungen unter Holzfußböden bewährt.

Oberflächenbehandlung

Das Versiegeln, Wachsen oder Ölen von Holzfußböden stellt in erster Linie einen mechanischen und chemischen Schutz dar. Es beeinflusst aber auch die Farbe, den Glanz oder die Durchlässigkeit des Holzes.

Verlegetechnik/Holzarten

Schiffboden, Stab-, Riemen-, Mosaik- (Klebe-), Tafel-, Fertigparkett, Holzstöckelpflaster und Hochkantlamellenparkett: Welche Konstruktion zur Ausführung ist die Richtige?

Böden

Die Vielfältigkeit der Holzarten, ihre Farb- und Strukturunterschiede machen jeden Boden zu einem Unikat. Holz ist ein Naturprodukt und der umweltfreundlichste Roh- und Baustoff, der uns zur Verfügung steht.