Inhalt

Innenausbau

Gutes Klima im Raum

Altbauwohnung in Stockholm

Parkettstäbe in zehn unterschiedlichen Farben ziehen sich in einem Fischgrätmuster durch die ganze Wohnung, über den… weiterlesen

Modulsystem für Jugendcamps

Die Box kann, mitsamt Möbel, vorgefertigt auf die Baustelle geliefert werden. Nach Größe und Gestalt der Anlage werden… weiterlesen

Haus der Kinder in Innsbruck

Der Kindergarten ist ein Holzriegelbau mit Innenwänden und Decken aus Brettsperrholz sowie Innensäulen und Unterzügen… weiterlesen

Eine Welt für sich Studier- und Sammlungsräume der italienischen Renaissance

Die mit kunstvollen Intarsien ausgestatteten „Studioli“ verwandelten sich im 15. Jahrhundert von Studienorten zu repräsentativen Sammlungsräumen.

Quadrat hält Hof Woodcenter Kösching

Konstruktions- und Nutzungsraster des Bürogebäudes wurden in Übereinstimmung gebracht. Die Tragwerkstruktur von Wand und Dach basiert auf der Standardbreite der Brettsperrholzelemente.

HolzBox goes Steiermark Modulsystem für Jugendcamps

Die Box kann, mitsamt Möbel, vorgefertigt auf die Baustelle geliefert werden. Nach Größe und Gestalt der Anlage werden die Boxen dann addiert bzw. gestapelt.

Virtuosität des Scheinbaren im Palais Epstein von Theophil Hansen

Die Decke im Palais Epstein sieht aus wie aufwändige Schnitzarbeit, ist aber lasierter Gipsstuck. Die Imitation war für Theophil Hansen Teil einer orchestrierten räumlichen Gesamtwirkung.

Holz mit Holz fälschen Vom Furnier und seinen Verwandten

„Dünnes Deckblatt aus wertvollem Holz, das auf Holz von geringerer Qualität aufgeleimt wird,“ so definiert der Duden den Begriff Furnier.

Holz in der Beiz Eine kulinarische Reise

Der Typus der meist hölzern ausgekleideten Gaststube ist verschwunden. Was bleibt, sind Endlossimulationen, die sich so lange selbst übersetzen, bis die letzte Transkription den Originaltext ersetzt.

Sprache als Hintergrund Hermann Czech und seine Architektur jenseits des Materials

Hermann Czech »erlaubt« sich Täuschungen von Materialien, um jene atmosphärische »Selbstverständlichkeit« zu erreichen, die einen als Nutzer zuerst beeindruckt und dann in Ruhe lässt.

Hüttenzauber in einer Herberge namens »berge«

In Aschau im Chiemgau wurde ein Gebäude aus dem 17. Jahrhundert, das schon als Bäckerei, russisches Restaurant und Schülerferienheim herhalten musste, zur Herberge namens »berge« umgebaut.

Sinnhafte Oberflächen Assoziationen zum Innenausbau

Die stoffliche Wirkung einer Innenraumauskleidung ist besonders eindrücklich, wenn Boden, Wand und Decke zur nahtlosen Einheit verschmelzen. Anbei internationale Beispiele solch homogener „Innenfutter“.

Untergraben der Holzbautradition Umbau und Erweiterung eines Ferienchalets

Ein Spiel aus Farben und Materialien bestimmt das neu adaptierte Chalet in Crans-Montana: Viel Lärchenholz, geölt und gewachst, steht in Kombination mit dem Mineralwerkstoff Corian sowie bunten Glasscheiben.

Aufmerksam Umbau Gasthof Krone

Der Umbau des traditionsreichen Gasthofs führt den Bestand in einem sensiblen Dialog zwischen Alt und Neu weiter. Die hohe handwerkliche Qualität ist den Betrieben des werkraum bregenzerwald zuzuschreiben.

Buntspecht Altbauwohnung in Stockholm

Parkettstäbe in zehn unterschiedlichen Farben ziehen sich in einem Fischgrätmuster durch die ganze Wohnung, über den Boden und die Wände. Jedes Zimmer ist in jahreszeitlich differenzierte Farbtöne getaucht.

Möglichkeiten der Oberflächenbehandlung

Trotz technisch perfektionierter Lacke, Öle und Wachse, werden unbehandelte Holzoberflächen immer beliebter. Man erinnert sich an bewährte Methoden, wie das Hobeln oder Wässern von Oberflächen.

Vertraute Verfremdung Ferienwohnung im Oberengadin

Das Oberengadiner Wohnhaus neu interpretiert: Bunte trichterförmige Fenster gegen den Innenraum gerichtet, setzen einen Kontrapunkt zur Maserung des Lärchenholzes von Wänden, Decken und Böden.

Von wegen passiv! Haus der Kinder in Innsbruck

Der Kindergarten ist ein Holzriegelbau mit Innenwänden und Decken aus Brettsperrholz sowie Innensäulen und Unterzügen aus Brettschichtholz. Angenehme Atmosphäre und gute Raumluft zeichnen den Bau aus.

Welche Räume sind uns die Kinder wert?

Der Kindergarten in Rohrendorf als eine beispielhafte Lösung: Eine Lärcheholzfassade mit weit auskragendem Dach und Sheds umgibt den Ziegelbau. Geöltes Eichenparkett und Vollholzmöbel bestimmen die wohlige Atmosphäre des Inneren.

Kuschelkasten Kindergarten in Bizau

Ein Neubau, der mit traditionellen Bauelementen der umliegenden Bauernhäuser spielt: Satteldach, Schindeln aus Weißtanne auf Fassade und Dach, großformatige Fensteröffnungen und Massivholzrahmen drum herum.

In der Not das Krokodil gerufen Zubau im Mühlkreis

Der Zubau zum Kindergarten in Neumarkt ist als Holzriegelkonstruktion mit eingeblasener Zellulosedämmung errichtet. Weiß geöltes Fichtenholz und Birkensperrholz-Möbel bestimmen das ruhige Innere.

Holz bis in die letzte Ritze Kindergarten im Gemeindezentrum St. Gerold

Vor allem die vorgefertigten Elemente, der Kran, der diese in die Höhe hob, und die Schnelligkeit, mit der der erste viergeschossige Holzbau Vorarlbergs Stock für Stock nach oben wuchs, haben die Kinder beeindruckt.

Passgenau Einbauten in Wien, Innsbruck und Berlin

Drei bestehende Kindergärten dreimal unterschiedlich mit Holz erweitert: Einmal mehrere Ebenen eingezogen, dann farbige Gruppen-Boxen in ein Raumkontinuum gestellt, oder ein grünes Raumtragwerk als erweiterte Fassade.

Haste Töne! Raumakustik im Kindergarten

Raumakustische Maßnahmen sind beim Bau von Kindergärten ebenso im Auge zu behalten wie der bauliche Schallschutz gegen Außenlärm und störende Geräusche aus benachbarten Räumen.

Würfelspiel Kindergarten Langenegg

Der Bau ist Teil einer neuen Ortskerngestaltung. So ist der Bewegungsraum gleichzeitig Raum für die Gemeinde. Von der Konstruktion bis zu den Möbeln ist alles in Weißtanne ausgeführt.

Da liegen sie richtig! Holz in der Sauna

Saunahölzer müssen rasche Temperaturwechsel sowie hohe Feuchtigkeit gut aushalten, sie sollten nicht harzen und wenig Hitze leiten. Trotzdem ist die Palette an geeigneten Holzarten umfangreich.

Wie gesund ist Holz?

Das Institut für Nichtinvasive Diagnostik der Joanneum Research in Weiz untersuchte in drei Pilotstudien die Auswirkungen von Holz als Einrichtungsmaterial auf das menschliche Wohlbefinden.

VOC: Flüchtige organische Stoffe

VOCs (Volatile Organic Compounds) sind flüchtige organische Verbindungen, die sich als Schadstoffe in Gebäudehüllen ansammeln. Emittiert werden sie von z.B. Baustoffen, Möbeln oder Reinigungsmittel.

wohltuend

Nussholz verkörpert Luxus, Tannenholz vermittelt Sinnlichkeit und Kirschholz inkarniert die Liebe. Holz schafft lebendige Bilder, erfreut den Geruchssinn, hat Resonanz und Klang. Holz spricht alle Sinne an!

Patina statt Lack Werk- und Denklabor Pauker bei Augsburg

Das tragende Skelett aus Cortenstahlblech mit aussteifenden Cortonstahlwänden wird im Inneren des Werkgebäudes ergänzt durch Wände, Decken, bewegliche Wandelemente und Möbel aus Weißtanne.