Inhalt

Möbel

Funktionell, gemütlich, zeitlos

Zubau im Mühlkreis

Der Zubau zum Kindergarten in Neumarkt ist als Holzriegelkonstruktion mit eingeblasener Zellulosedämmung errichtet. Weiß… weiterlesen

Artikel filtern:

  • Beispiele/Projektdokumentation
  • Küchen
  • Sitzmöbel
  • Tische und Betten
  • Lagermöbel
  • Materialkombinationen
  • Oberflächenschutz
  • Materialauswahl

Zum Selbermachen

Gutes Design zum Nachbauen. Zuschnitt bat die drei Gestalter von breadedEscalope, ein Objekt zu entwerfen, das alles in allem nicht mehr als 100 Euro an Material kosten darf.

Alle an einen Tisch

Den "OpenDesk" von Steiner und Ierodiaconou kann man sich vom Tischler des Vertrauens nachbauen lassen. Die Pläne kann man nämlich gratis aus dem Internet herunterladen.

Klappt doch!

Der junge Designer Shay Alkalay hat ein interessantes Schubladenmöbel geschaffen.

Seegang im Babyzimmer

Die praktische Kombination aus Schaukelwiege und Sessel stammt vom niederländischen Studio Ontwerpduo. An Materialien verwendeten die Designer für „Rockid“ lackiertes Birkensperrholz und Filz.

Ein Möbel zum Heimkommen

„Frida“ ist eine sinnige Kombination aus Sitzbank und Garderobe. Charakter verlieh der Berliner Möbel- und Industriedesigner Florian Saul seinem guten Stück durch den Einsatz von Kork und Walnussholz.

Wandelklotz

Zieht man die Teile, aus denen der „rek coffee table“ besteht, nach vorne oder auf die Seite, ist eine Länge bis zu 170 cm möglich. Erhältlich ist der Tisch des Designers Reinier de Jong in Eiche, Buche oder Birke.

Hüttenzauber

Entschleunigung: Das luftige Gartenhäuschen „Cottage“ der spanischen Designerin Patricia Urquiola läßt das „Draussen“ anders erlebbar werden und lädt zum Entspannen und Genießen ein.

Kleinstraumbüro

Das Tischhäuschen des japanischen Architekten Torafu eignet sich als kleiner Spielplatz ebenso wie als Werk- oder Arbeitsplatz. Das Möbel aus Sperrholz und Polyester ist in knallbunten Farben erhältlich.

Starke Flanke

Flankenfräsen: Dabei wird die Werkzeugachse parallel zur erzeugten Oberfläche geführt. Ein Beispiel dieser Technik ist der Flankenschnittstuhl F/01 von schindlersalmerón, erhältlich in Eiche geölt oder schwarz gebeizt.

Farben der Natur erwünscht

Die Natur schenkt uns Holz in vielen natürlichen Farbvariationen. Der Rotkern einer Buche ist ein gutes Beispiel. Holzverarbeiter nutzen die Möglichkeiten, die sich daraus ergeben, viel zu selten.

Changing objects Feine Früchte, gutes Holz

Der Wettbewerb „Changing objects“ von 2006 lotete die Nutzungsmöglichkeiten der außenraumtauglichen Eigenschaften der steirischen Edelkastanie aus.

In der Not das Krokodil gerufen Zubau im Mühlkreis

Der Zubau zum Kindergarten in Neumarkt ist als Holzriegelkonstruktion mit eingeblasener Zellulosedämmung errichtet. Weiß geöltes Fichtenholz und Birkensperrholz-Möbel bestimmen das ruhige Innere.

Vom Haus zur Kirchenbank New Orleans – vier Jahre danach

Im Rahmen des „Katrina Furniture Projects“ fertigten Architekturstudenten Möbel aus dem Material der durch den Hurrikan zerstörten Häuser an. Die Bewohner setzten diese Initiative fort.

Möglichkeiten der Oberflächenbehandlung

Trotz technisch perfektionierter Lacke, Öle und Wachse, werden unbehandelte Holzoberflächen immer beliebter. Man erinnert sich an bewährte Methoden, wie das Hobeln oder Wässern von Oberflächen.

Sinnhafte Oberflächen Assoziationen zum Innenausbau

Die stoffliche Wirkung einer Innenraumauskleidung ist besonders eindrücklich, wenn Boden, Wand und Decke zur nahtlosen Einheit verschmelzen. Anbei internationale Beispiele solch homogener „Innenfutter“.

Hüttenzauber in einer Herberge namens »berge«

In Aschau im Chiemgau wurde ein Gebäude aus dem 17. Jahrhundert, das schon als Bäckerei, russisches Restaurant und Schülerferienheim herhalten musste, zur Herberge namens »berge« umgebaut.

Holz in der Beiz Eine kulinarische Reise

Der Typus der meist hölzern ausgekleideten Gaststube ist verschwunden. Was bleibt, sind Endlossimulationen, die sich so lange selbst übersetzen, bis die letzte Transkription den Originaltext ersetzt.

Paradox – Ein Plastikstuhl aus Holz

Der „Plastic Chair in Wood“ sieht aus wie sein Doppelgänger aus Plastik, ist aber aus lackiertem Ulmenholz. Für die Massenproduktion ungeeignet, betrug die Auflage nur 50 Stück.

Drei Musketiere für österreichisches Design

Das Wiener Café Möbel bietet jungen Designern eine Ausstellungsfläche besonderer Art: Die ausgestellten Möbel sind Teil des Gastbetriebes, können ausprobiert und vor Ort gekauft werden.

Tafeln

Gute Tischlerarbeit: Die Esstische einmaleins und Tabula Rasa sind unkonventionelle, jedoch einfache Konstruktionen, die ihre Besitzer leicht an die jeweiligen Bedürfnisse adaptierbaren können.

Würfelspiel Kindergarten Langenegg

Der Bau ist Teil einer neuen Ortskerngestaltung. So ist der Bewegungsraum gleichzeitig Raum für die Gemeinde. Von der Konstruktion bis zu den Möbeln ist alles in Weißtanne ausgeführt.

Kuschelkasten Kindergarten in Bizau

Ein Neubau, der mit traditionellen Bauelementen der umliegenden Bauernhäuser spielt: Satteldach, Schindeln aus Weißtanne auf Fassade und Dach, großformatige Fensteröffnungen und Massivholzrahmen drum herum.

Da müssen andere Entwürfe her. CNC-gerechtes Produktdesign für Möbel

Das Netzwerk „c-möbel.net“ treibt die dezentrale, CNC-gerechte Möbelproduktion auch für kleine und mittelständische Handwerksbetriebe voran.

Neue Technologien verbessern die Eigenschaften von Möbeloberflächen

Welche Oberfläche für welchen Bereich zum Einsatz kommt, ist von den Anforderungen an Verarbeitung und Gebrauch abhängig. Wasserlösliche Lacke und Pulverbeschichtung liegen im Trend.