Inhalt

Ski-WM: Haus Ski Austria eröffnet

Montags war Baubeginn, schon am Mittwoch war Dachgleichenfeier. Das Gebäude im Rathauspark wurde aus 110 Kubikmeter Brettschicht- und Brettsperrholz errichtet. Das entspricht 175 Erntefestmeter Fichte, das sind etwa 60 ausgewachsene Fichten. Im Innenausbau des 240 Quadratmeter großen Kommunikationszentrums kommt heimisches Fichten- und Eichenholz zum Einsatz.

"Einer der Grundsätze bei der Ausrichtung der Ski-WM in Schladming ist die Nachhaltigkeit der Investitionen für die gesamte Region. So wurde mit dem Auftrag an die Firma Schachner, ein Holzhaus für den ÖSV zu errichten, diesem Grundsatz Folge geleistet, wobei auch das Inventar, wie etwa der Lodenkaminofen, besonders die Regionalität dieser Großveranstaltung zum Ausdruck bringt.", meinte Bundesrat Perhab.

Da Holz ein trockener Werkstoff ist, konnte mitten im Winter ohne Trocknungsphase innerhalb von 48 Stunden Dachgleiche gefeiert werden. Insgesamt wurden maximal zehn Tage für den Aufbau und die Inneneinrichtung inklusive Haustechnik vorgesehen. Möglich wurde diese kurze Bauzeit durch einen sehr hohen Vorfertigungsgrad und gute Vorplanung im Werk. Nach der WM wird das Gebäude wieder abgebaut und verkauft, dies zeigt auch, dass eine mehrfache Nutzung von Gebäuden in Holzfertigbauweise möglich ist.