Inhalt

Ausgabe 09/2010

proHolz MailNews Dezember 2010

International

proHolz Austria Roadshow 2011: 24 Seminare und Kurse in Europa

Für das kommende Jahr hat proHolz Austria mit den Partnern ein umfangreiches Programm zum Thema Bauen mit Holz vorbereitet, das sich an Architekten, Ingenieure, Geometer und andere am Holzbau Interessierte richtet. Die wichtigsten Termine wurden fixiert. Sie finden diese in der Karte und können Ihre Termine im Unternehmen danach richten.

European Wood Initiative

In China wird an der Erstellung einer technischen Informationsschiene mit Seminaren und Unterlagen zum modernen Bauen mit Holz gearbeitet. Eine Pilotveranstaltung soll Mitte des Jahres stattfinden. Eine Veranstaltung für Holzeinkäufer und Händler wird in Tokio im April abgehalten. Erstmals wird es auch eine Fachveranstaltung zum Thema Bauen und Wohnen in Istanbul geben.

Fachöffentlichkeit

Zuschnitt 40 »Holz und Stahl« (12/2010) erschienen

Zuschnitt 40 legt den Schwerpunkt auf die Kombination von Holz mit Stahl. Die ausgewählten aktuellen sowie historischen Gebäude zeigen, dass Stahl ein idealer Partner für Holz ist.

Zuschnitt Themen im Jahr 2011

Zuschnitt regt die Holzverwendungen in der Architektur, im Ingenieurbau, in der Landschaftsgestaltung, im Design, etc, an. Dazu werden die Leistungsfähigkeit des Holz allein und im Zusammenspiel mit anderen Werkstoffen kommuniziert, die Ergebnisse der Holzforschung aufgezeigt und qualitätvolle Nutzung von Holz dokumentiert. Die Wirkungsweisen von Holz in der bildenden Kunst und in den Gegenwartskulturen sollen sich abzeichnen. Zwischen Theorie und Praxis der Holzverwendung, zwischen Holzforschung und Holzbau werden gezielte,…

Breite Öffentlichkeit

»Wertschöpfungsfaktor Wald und Holz«

Unter diesem Motto stehen 2011 die Aktivitäten in der Breiten Öffentlichkeit.

Information

Internationales Jahr des Waldes 2011

Für das Jahr 2011 hat die UNO das Internationale Jahr des Waldes unter dem Motto: »Wälder für die Menschen« ausgerufen.
In Österreich steht im Internationalen Jahr des Waldes die Bewusstseinsbildung über die multifunktionalen Leistungen des Waldes im Vordergrund.
Der Wald soll verstärkt in den Blickpunkt der Bevölkerung rücken und diese den Wald neu erleben lassen.