Zum Hauptinhalt springen
Podiumsdiskussion

Der zweite Wald

Mit Holz bauen oder besser die Bäume im Wald stehen lassen? Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber und weitere Expert:innen aus Architektur und Waldwirtschaft über wichtige Fragestellungen rund um den Wald und die Holznutzung.

Am Fr., 7. Juni 2024 diskutierten bei einer Veranstaltung von ÖGFA und proHolz Austria im Rahmen der Architekturtage 2024 renommierte Expert:innen, welche Bedeutung die Bewirtschaftung der Wälder vor dem Hintergrund des Klimawandels hat und warum man bei Holzbauten auch von einem zweiten Wald sprechen kann. Die Festivalzentrale der Klimabiennale bot den passenden Veranstaltungsort.

Mit:
Hans-Joachim Schellnhuber, Klimaforscher, Generaldirektor am Institut für Angewandte Systemanalyse, Laxenburg
Silvio Schüler, Institutsleiter für Waldwachstum, Waldbau & Genetik, Bundesforschungszentrum für Wald (BFW)
Felix Montecuccoli, Waldbesitzer 
Katharina Bayer, Architektin, einzueins Architektur
Juri Troy, Architekt und Professor für Holzbau und Entwerfen im urbanen Raum, TU Wien

 

 


letzte Aktualisierung: