Inhalt

zuschnitt 63 – Fassaden aus Holz

Ob als Brett, Leiste oder als Platte, unbehandelt oder beschichtet — die Gestaltungsmöglichkeiten mit Holz sind groß und die Vorteile liegen auf der Hand: Fassaden aus Holz sind schön, langlebig und ökologisch. Die 63. Ausgabe des Fachmagazins will Planern und Bauherren Argumente liefern für Fassaden aus Holz: für ihre Schönheit, ihre Dauerhaftigkeit und ihren ökologischen Mehrwert.

Schneller Wohnen

  • Pop-up-Häuser in LondonLeicht aufbaubar und leicht demontierbar

    Das renommierte britische Architekturbüro Rogers Stirk Harbour & Partners antwortet mit zwei Pop-up-Wohnprojekten auf den Mangel an leistbarem Wohnraum in London. Erschwinglichkeit, Nachhaltigkeit und Designqualität stehen im Vordergrund. Mit vorgefertigten Bauteilen aus Holz wurden temporäre Wohnunterkünfte errichtet, deren Mietpreise deutlich unter den gängigen liegen und die ohne erhebliche Zusatzkosten an andere Orte verlegt werden können.

  • Studentenwohnen auf Zeit in WienSchnell einsetzbare Module aus Holz

    In der Seestadt Aspern in Wien steht seit 2015 ein Studentenwohnheim aus Raummodulen in Holzbauweise. 2020 soll es ab- und an einem anderen Standort wieder aufgebaut werden. Es ist Teil eines Programms des temporären Bauens in Wien. Ziel dieses Programms ist es, für Grundstücke im Nahbereich der Stadt Wien, die frühestens in fünf Jahren bebaut werden, eine Zwischennutzung zu finden.

Weitere Londoner U-Bahn-Station mit Holzdach made in Austria

Nach Canary Wharf entsteht in London eine weitere Cross Rail Station mit außergewöhnlicher Holzdachkonstruktion. Für die Abbey Wood Station werden Brettschichtholzträger mit einer gesamten Spannweite von 45 Metern aus Österreich geliefert. Der Entwurf für die 1.600 m² große Überdachung in Form eines Rochen stammt vom Londoner Architekturbüro Fereday Pollard.
15.09.2016

Höchste jemals vergebene Cradle to Cradle-Zertifizierung geht an ein Holzprodukt

Das Cradle to Cradle-Prinzip sieht Kreisläufe vor, in denen Produkte am Ende der Nutzungsdauer möglichst komplett wieder der Natur zugeführt werden können und keinen Abfall entstehen lassen. Erstmals hat ein Produkt nun die höchste Stufe des Zertifizierungssystem erreicht. Fassadenschindeln aus Pappelrinde wurden mit Platin ausgezeichnet.
15.09.2016

Stadt Wien startet Call für "Sofortprogramm in System- und Leichtbauweise"

Das Sofortprogramm sieht rund 1.000 Wohneinheiten vor und ist Teil der Wohnbau-Offensive der Stadt Wien. Auf Grundstücken, die nur temporär zur Verfügung stehen, soll besonders kostengünstiger Wohnraum entstehen. Einreichungen zum Call sind bis zum 31. Oktober 2016 möglich.
13.09.2016

Erstes Holz-Hochhaus der Schweiz

Erst im Juni 2016 wurde mit dem Neubau des Basler Amtes für Umwelt und Energie der erste achtgeschossige Holzbau in der Schweiz angekündigt, Ende August ist nun der Baustart für den ersten Zehngeschosser erfolgt. Es handelt sich um ein Bürogebäude in Holz-Beton-Verbundkonstruktion auf dem Areal Suurstoffi in Risch Rotkreuz im Kanton Zug, wo ein neues Quartier für Wohnen und Arbeiten entsteht.
13.09.2016

Nach Erdbeben in Italien: Holzhäuser geplant

Italienische Zeitungen wie "Corriere della Sera" und "La Stampa" berichten, dass zur raschen Unterbringung der Bevölkerung noch vor dem Winter kleine Holzhäuser errichtet werden sollen. Bereits nach den Erdbeben in L'Aquila 2009 und in der Emilia Romagna 2012 wurden beim Wiederaufbau etliche Wohn- und Bildungsbauten in Holz realisiert - mit Beteiligung österreichischer Holzunternehmen.
02.09.2016

Richtfest für 18-geschoßiges Studentenwohnheim aus Holz in Vancouver

In nur 66 Tagen wurde die Holzkonstruktion des 53 Meter hohen Gebäudes errichtet. Das Studentenwohnheim der University of British Columbia - genannt UBC Brock Commons - ist das derzeit höchste Holzwohngebäude der Welt. Der Entwurf stammt vom kanadischen Büro Acton Ostry Architects, Hermann Kaufmann Architekten aus Österreich waren beratend tätig.
01.09.2016

Shigeru Ban plant welthöchstes Holz-Hybridhaus

Die genaue Höhe des "Terrace House" genannten Wohngebäudes im kanadischen Vancouver ist noch nicht bekannt, es soll aber neue Maßstäbe setzen und Shigeru Bans bislang höchster Bau werden. Bei dem Projekt handelt es sich um eine beton- und stahlverstärkte Holzkonstruktion. Nähere Details will der Immobilienentwickler PortLiving im Herbst bekanntgeben.
20.07.2016

Neue BFW-Broschüre: Unser Wald im Klimawandel

Der Wald ist einerseits Betroffener des Klimawandels, andererseits wirksamer Klimaschützer. Eine neue Broschüre des Bundesforschungszentrum Wald zeigt auf, wie der Wald über nachhaltige Bewirtschaftung, die Ernte des Holzzuwachses und den Einsatz des Rohstoffes Holz zum Klimaschutz beiträgt. Zudem liefert sie konkrete Handlungsempfehlungen für Waldbesitzer, wie sie den Wald auf die zukünftigen klimatischen Bedingungen vorbereiten können.
11.07.2016

Herausragende Holzarchitektur beim World Architecture Festival 2016

Unter den Finalisten für das renommierte Festival, das heuer im November in Berlin stattfindet, finden sich etwa die Londoner Crossrail Station Canary Wharf von Foster and Partners oder das ebenfalls in London errichtete Pop-up-Wohnprojekt Y:Cube von Rogers Stirk Harbour & Partners.
07.07.2016

Sommerlicher Wärmeschutz: Coole Gebäude auch an heißen Tagen

Der Klimawandel beschert uns vermehrte Hitzetage im Sommer. Wie gelingt es, unsere Gebäude ohne energieintensive Klimatisierung vor Überwärmung zu schützen? Die neue proHolz-Publikation "Sommerlicher Wärmeschutz im Klimawandel" zeigt, dass nicht die speicherwirksame Masse entscheidet, sondern dass unabhängig von der Bauweise in Holz, Ziegel oder Stahlbeton künftig insbesondere auf kühlungswirksamen Luftwechsel und Beschattung geachtet werden muss.
30.06.2016

Publikationen – Neuerscheinungen

zuschnitt 63 - Fassaden aus Holz

Diese neue Ausgabe will Planern und Bauherren Argumente für Fassaden aus Holz liefern. Es befasst sich mit deren Gestaltung, Ausführung und Wartung und liefert gute Beispiele aus der Praxis. Ob als Brett, Leiste oder als Platte, ob unbehandelt oder beschichtet – Fassaden aus Holz sind schön, langlebig und ökologisch.

att.zuschnitt - Sommerlicher Wärmeschutz im Klimawandel

Das Zuschnitt Attachment erörtert die wesentlichen Einflussfaktoren auf die sommerliche Überwärmung von Gebäuden. Dabei zeigt sich, dass nicht die speicherwirksame Masse entscheidend ist. Vielmehr muss bei allen Bauweisen - ob Holz, Ziegel oder Stahlbeton - künftig auf kühlungswirksamen Luftwechsel und Beschattung geachtet werden.

Termine

Fr, 9. bis Sa, 24. September 2016

Best of OÖ. Holzbaupreis 2016

Die Wanderausstellung zum OÖ. Holzbaupreis 2016 wird im afo - architekturforum oberösterreich präsentiert und zeigt alle Projekte, die von der Jury nominiert oder ausgezeichnet wurden.

Do, 6. bis Fr, 7. Oktober 2016

Holz_Haus_Tage 2016, Bad Ischl

Im Holzbau arbeiten zunehmend eine Vielzahl von Spezialisten zusammen und dadurch wird er immer komplexer. Planung wird deswegen zu einem immer wichtigeren Schwerpunkt und steht unter dem Motto "Gut durchdacht" im Mittelpunkt der Fachtagung für innovative Holzhausbauer, die von der Holzforschung Austria in Kooperation mit der Bundesinnung Holzbau und dem Österreichischen Fertighausverband veranstaltet wird.

Di, 18. und Mi, 19. Oktober 2016

Kurzlehrgang BIM im Holzbau, Wien

Building Information Modeling (BIM) ist der Planungsstandard der Zukunft. Die Überbau Akademie bietet in Kooperation mit dem Fachverband der Holzindustrie, proHolz Austria u.a. einen Lehrgang an, der einen kompakten Überblick über BIM und seine Anwendbarkeit im Holzbau verschafft. Die Ausbildung richtet sich primär an Planer und Ausführende im Holzbau. Sie vermittelt keine konkreten Softwarekenntnisse, sondern fokussiert auf übergeordnete Methoden, Strategien und Richtlinien.