Inhalt

zuschnitt 66 – Dichter in Holz

Wo mit Holz nachverdichtet wird, entsteht 
Qualität, werden Ressourcen geschont, 
wird präzise und effizient gebaut.

Projektschau des Masterlehrgangs überholz

Die KandidatInnen des aktuell 6. überholz-Jahrganges der Kunstuniversität Linz präsentieren am 18. September in fünf Teams ihre Studienprojekte zum Thema "DENCITY – Innerstädtische Nachverdichtung am Beispiel einer mehrgeschossigen Aufstockung in Holz". Die öffentliche Zwischendiplomprüfung bietet die Gelegenheit, sich von den Inhalten, dem vermittelten Wissen und der Atmosphäre des überholz-Lehrganges zu überzeugen.
27.07.2017

Plywood-Material of the Modern World Installation view © Victoria and Albert Museum, London

Sperrholz im Museum

Das Victoria & Albert Museum in London steht zur Zeit ganz im Zeichen des Sperrholzes. In einer Sonderausstellung werden rund 120 Arbeiten aus dem oft unbeachteten, aber in der modernen Welt doch bedeutenden Material gezeigt. Neben Design-Klassikern von Alvar Aalto oder Charles und Ray Eames finden sich zahlreiche Alltagsgegenstände in der Schau. Auch die Entwicklung des Materials und dessen Bearbeitungsmöglichkeiten, von unterschiedlichen manuellen Verfahren seit den 1850ern bis zu den aktuellsten digitalen Techniken mittels CNC, werden anschaulich vermittelt.
24.07.2017

Beton aus Holz

Im Rahmen des Nationalen Forschungsprogramms "Ressource Holz" haben Schweizer Forschende einen Beton entwickelt, der zu einem grossen Teil aus Holz besteht. Der Baustoff bietet der Bauindustrie neue Möglichkeiten und basiert zudem stark auf erneuerbaren Ressourcen.
21.07.2017

Buchenwälder werden Weltnaturerbe

Das UNESCO-Welterbekomittee hat bei der Jahrestagung 2017 in Krakau bekanntgegeben, dass der Urwald Rothwald in Niederösterreich sowie Teile des Nationalparks Kalkalpen in Oberösterreich gemeinsam mit anderen europäischen Wäldern zum UNESCO-Weltnaturerbe "Alte Buchenwälder und Buchenurwälder der Karpaten und anderer Regionen Europas" erhoben werden.
17.07.2017

Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit

Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) hat die Nominierungen für den Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit bekanntgegeben. Aus 76 Einreichungen wurden in einem mehrstufigen Verfahren elf Projekte nominiert. Die Liste der Nominierungen und detaillierte Informationen zu den Projekten sind ab sofort online abrufbar.
14.07.2017

Erfolgreiche Schlussevaluierung von "DokIn'Holz"

Mit einer erfolgreichen Schlussevaluierung endet die 4-jährige Doktoratsinitiative "DokIn'Holz", in der zwölf Dissertationsprojekte der BOKU Wien, der TU Wien und Graz sowie der Universität Innsbruck wissenschaftliche Fragestellungen zu einem gezielten Forschungsprogramm zu Fragen entlang der Wertschöpfungskette Forst – Holz – Papier zusammengefasst waren. Die unterschiedlichen Themen wurden dabei über das Leitthema "nachhaltige Ressourcennutzung" miteinander verknüpft. Eine zusammengefasste Dokumentation ist in der aktuellen Ausgabe der Serie LIGNOVISIONEN erschienen.
13.07.2017

UNO-Strategie für nachhaltige Waldbewirtschaftung

Ende April hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York eine globale Strategie für die Wälder – den "United Nations Strategic Plan of Forests 2017–2030" (UNSPF) – verabschiedet. Sie gilt für alle 194 Länder und für alle waldrelevanten Prozesse der UNO.
11.07.2017

Holzbaupreis Steiermark 2017

Holzbaupreis Steiermark 2017: Rekord bei Einreichungen

Beim diesjährigen Holzbaupreis Steiermark wurde eine Fülle an Einreichungen verzeichnet. An die 150 Projekte warten in insgesamt sechs Kategorien – Besser mit Holz“, landwirtschaftliche Bauten, öffentliche und gewerbliche Bauten, mehrgeschossige Wohnbauten, private Wohnbauten und Bauten außerhalb der Steiermark – auf ihre Begutachtung durch die Jury! Die Preisverleihung findet am 19. Oktober in Graz statt, alle Einreichungen sind bereits jetzt online einsehbar.
10.07.2017

Serpentine Pavilion 2017 © Iwan Baan

Serpentine Pavilion 2017 von Francis Kéré

Der diesjährige Serpentine Pavilion in den Londoner Kensington Gardens wurde von dem in Berlin lebenden Architekten Diébédo Francis Kéré entworfen. Inspiriert wurde die Arbeit durch einen Baum: als Symbol für einen Ort der Versammlung und des gegenseitigen Austauschs, wie auch als Schutzraum vor Regen oder sommerlicher Hitze. Ermöglicht wird das durch ein weit auskragendes Dach aus Holz – in Anlehnung an eine Baumkrone – das einen geschützten Raum bietet und gleichzeitig offen ist und in die weite Parklandschaft übergeht.
06.07.2017

Termine

Sa, 1. Juli - Sa, 7. Oktober 2017

Archiv der Formen – Handwerk und Design im Bregenzerwald

Die Verbindung von Tradition und Innovation durch das Zusammenspiel von Handwerk und Design haben im Bregenzerwald zu einer eigenständigen Formgebung geführt. Dieser pionierhafte Weg zur Erhaltung und Weiterentwicklung des traditionellen Handwerks brachte dem Werkraum kürzlich die Anerkennung der UNESCO. Dem "immateriellen Kulturerbe" ist ab 1. Juli im Werkraum Bregenzerwald eine Ausstellung gewidmet.

Fr., 8. September 2017

Internationaler Holztag 2017

Der Internationale Holztag, veranstaltet von der Österreichischen Sägeindustrie im Parkhotel Pörtschach am Wörthersee, bietet auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit zum Austausch von Erfahrungen und zur Diskussion aktueller Themen rund ums Holz. "Zukunft weiterbauen: Erfolge und Potentiale der gemeinsamen Initiative promo_legno" ist Leitthema des Impulsvortrages von Mag. Georg Binder, Geschäftsführer von proHolz Austria. Im Mittelpunkt des Podiumsgesprächs werden wiederum marktwirtschaftliche Themen stehen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist bei vorheriger Registrierung kostenlos.

Di, 12. - Fr, 15. September 2017

Internationaler Kongress WOODRISE

Mit Holz hoch hinaus! Einmal mehr steht der Einsatz von Holz im Hochhausbau im Zentrum des Interesses: im September, beim in Bordeaux/FR stattfindenden, international besetzen ersten Weltkongress WOODRISE.

So, 24. - Di, 26. September 2017

Praxis-Check: Sozialwohnbau in Modul-Bauweise

Einkommensschwache Haushalte mit ausreichend Wohnraum zu versorgen, ist eine besondere Herausforderung und verlangt die Zusammenarbeit von Ländern, Kommunen, gemeinnützigen Bauvereinigungen und Fachleuten verschiedener Disziplinen. Die Wohnen Plus Akademie zeigt in einen Praxis-Check modellhafte Lösungswege für integratives Wohnen auf leistbarem Niveau in innovativer Holz-Modulbauweise und bietet Anregungen für Ihre Praxis.

Do, 5. Oktober - Fr, 6. Oktober 2017

Holz_Haus_Tage 2017 in Bad Ischl

Der Holzhausbau-Branchentreff findet in diesem Jahr in Bad Ischl statt und bietet einen bunten Mix von aktuellen Entwicklungen aus Wissenschaft und Technik. Die Palette reicht vom Einsatz absturzsichernder Verglasungen, über Wartungsmöglichkeiten von Beschichtungssytemen nach Hagelereignissen, bis hin zur statischen Nachweisführung bei schallentkoppelten Stoßstellen. Die Neuerscheinung der ÖNORM B 2320 (Wohnhäuser aus Holz – technische Anforderungen) mit samt Ihren Änderungen sowie Schallschutzergebnisse bei der Verwendung von WDVS auf Holzbauten werden ebenfalls Themen sein. Weitere Informationen zu den Holz_Haus_Tagen und zur Anmeldung finden Sie unter: www.holzforschung.at

Mi, 18. - Do, 19. Oktober 2017

10. Europäischer Kongress "Bauen mit Holz im urbanen Raum"

Im Oktober diesen Jahres findet der 10. Europäische Kongress – Bauen mit Holz im urbanen Raum in Köln statt. Die Themen in diesem Jahr lauten u.a.: Wie Planen und Bauen wir in Zukunft, Akustik: Planen und Konstruieren, Prozesse: Optimieren und Produzieren, Städte im Wandel und die Rolle des Holzbaus, das Flachdach richtig ausgeführt, Holzarchitektur im urbanen Raum.

Do, 19. Oktober 2017

Verleihung Holzbaupreis Steiermark

Am 19. Oktober ist es wieder soweit: Der Holzbaupreis Steiermark zeichnet den innovativen, hochwertigen und zukunftsweisenden Einsatz von Holz in Bauwerken aus. Die Preisverleihung findet in Graz statt. Mehr Infos gibt es unter www.holzbaupreis-stmk.at.

Do, 30. November - Fr, 1. Dezember 2017

Wiener Holzschutztage

Bauen mit Holz – dauerhaft und zukunftsfähig: Fragen der modernen Bauweise können mit Holz immer wieder neu und gut beantwortet werden. Holz hat schon vielfach bewiesen, dass man mit ihm dauerhaft bauen kann und dabei ist es nicht nur ein Baustoff mit langer Tradition, sondern eröffnet auch Perspektiven für die Zukunft. Bei den Wiener Holzschutztagen 2017 werden Erfahrungen über die Dauerhaftigkeit von Holzbauwerken weitergegeben, Bauprojekte gezeigt, bei denen Holz über bisherige Grenzen hinaus wächst und neue Technologien für das Bauen mit Holz in der Zukunft aufgezeigt.