Inhalt

Trennen und Verbinden

Renate Breuß
Erschienen in
Zuschnitt 18: Schallschwellen
Juli 2005, Seite 28

Neues Glied im modularen Holzmöbel-Bürosystem von Schmidingermodul ist eine mobile Bürotrennwand. Elemente auf-, ab- und zusammenbauen entspricht den Anforderungen einer sich wandelnden Arbeitswelt nach flexibler Raumgliederung, das auf Hälfteteilungen und Verdopplungen basierende System bildet die sphärische Klammer. Die Aufeinanderbezogenheit von Tisch, Stauraumelement und Trennwand funktioniert im Kleinen wie im Großen, in der Reihe, im Stapel, im Einzelbüro ebenso wie im größeren Team-Büro. In Letzterem gilt es, den richtigen Pegel zwischen stressigem Lärm und unerträglicher Stille zu finden. Im Wechsel von leiseren, ruhigen Zonen mit lauteren, offenen Bereichen bilden variable Trennwände ideale Schnittstellen.

In der mobilen Bürotrennwand werden in einen Rahmen aus Metall stabile Holz-Paneele eingehängt, die mit schallabsorbierenden Oberflächen bestückt sind. Die freie Wahl dieser Oberflächen mit Holz, Stoff, Schaumstoff oder Filz erlaubt es, auf die akustischen Raumverhältnisse individuell zu reagieren. Filzbezogene Elemente sind nicht nur hervorragende Lärm- und Schallschlucker, sondern bringen auch Weichheit und Farbe ins Spiel. Dem Schreibtisch zugewandt schafft die Wand aus Filz eine warme, privat konnotierte Atmosphäre, die sich der Nutzer selbst organisiert. Die nach außen tretende Seite zeigt sich in einem anderen Kleid und betont den Zonenwechsel, das Raumprogramm. Auf zwei Füßen stehend wird der Paravent zum freistehenden Raumteiler. Summa summarum: ein tonangebendes Teil in einem stimmigen Gesamtkonzept.

Mobile Bürotrennwand
Metall, Holz,
Schaumstoff, Filz
Grundmaß Paneel 45x90cm

Hersteller
Wolfgang Schmidinger
Schmidingermodul
Wohn- und Objektbedarf GmbH
Stangenach 146
6867 Schwarzenberg
T +43 5512 2782 - 14
F +43 5512 2782 - 2
info@schmidingermodul.at
www.schmidingermodul.at

Text

Renate Breuß
freiberufliche Kunsthistorikerin, Lehrbeauftragte für Kultur, Design und Wahrnehmung an der Fachhochschule Vorarlberg. Bücher und Beiträge zur Kultur des Bauens und zum Handwerk, zur Theorie des Kochens. Bis 2016 Geschäftsführerin Werkraum Bregenzerwald.

Dieser Artikel ist abgelegt in: