Inhalt

Grafik: Rohstoffeinsatz zur Papierherstellung

Erschienen in
Zuschnitt 28: Papier ist Holz
Dezember 2007, Seite 14f

Holz- und Produktzertifizierung

Die Konsumenten wollen regelkonforme und umweltfreundliche Prozesse in der Papierindustrie. Deshalb ist der Nachweis der Nachhaltigkeit der Waldbewirtschaftung und der Produktverantwortung von zunehmender Bedeutung. Das Umweltmanagement in den Fabriken ist bereits fast vollständig nach den Systemen ISO oder EMAS zertifiziert. Seit einigen Jahren sind auch die Papierproduzenten, die Zellstoff bzw. Holzstoff entweder selbst erzeugen oder zukaufen, an der Zertifizierung ihrer „Chain of Custody“ interessiert. Dafür bieten sich die beiden Systeme PEFC oder FSC an. Diese freiwilligen Nachweiswerkzeuge stellen eine Ergänzung der internationalen staatlichen Bemühungen dar, mittels strenger Gesetze gegen Wald­zerstörung und möglicherweise illegale Holznutzung vorzugehen.

[Rohstoffeinsatz zur Papierherstellung - druckbare Fassung (pdf 860KB)]

Dieser Artikel ist abgelegt in: