Inhalt

Schaukelschale

Michael Hausenblas
Erschienen in
Zuschnitt 33: Holz stapelt hoch
März 2009, Seite 27

Wovon wohl mag Designer Thomas Pedersen in der Nacht geträumt haben, bevor er seinen Sessel »Stingray« ersann. Auf jeden Fall dürfte ihm das Traummännlein Bilder von Rochen, Charles und Ray Eames, finnischen Wäldern und Blütenkelchen gebracht haben. Denn irgendwie hat sein Möbel, das 2008 sowohl mit dem Red Dot Award als auch mit dem Interior Innovation Award ausgezeichnet wurde, ein bisschen was von allem. Die angeblich bisher weltgrößte 3d-Furnier-Schale ist zehn Millimeter dick und wird von dem dänischen Unternehmen aus einem Stück gefertigt. Stingray gibt’s in gestreiftem Ebenholz, Eiche oder Walnuss sowie schwarz oder weiß aus Plastik. Gepolstert ist die Sitzinsel mit Stoff oder Leder in mannigfaltiger Art und Weise.

www.fredericia.com

Text

Michael Hausenblas
Mitarbeiter der Tageszeitung Der Standard

Foto
© Fredericia

Dieser Artikel ist abgelegt in: