Inhalt

Rundling

Michael Hausenblas
Erschienen in
Zuschnitt 42: Obendrauf
Juni 2011, Seite 31

Das Sichtbarmachen der Handwerkskunst war ihm wichtig. Souveränität sollen sie ausstrahlen, auf keinen Fall prätentiös sein. Das sind die stilistischen Eckdaten, die der deutsche Mode-Designer Wolfgang Joop zu seiner ersten Möbelkollektion, die er für die Neue Wiener Werkstätte entwarf, anmerken will.

Aus der ruhigen, elfteiligen Serie von Polstermöbeln, Betten und Paravents sticht der Beistelltisch »Soho« heraus, der wie ein tonnenförmiges UFO das Zeug dazu hat, es in der Familie der Beistelltische rundgehen zu lassen. »Soho« gibt’s in Eiche, Nuss, Teak oder Ahorn, offenporig lackiert in Schwarz oder Weiß sowie in insgesamt drei Größen. Doch damit nicht genug, die Tischfläche lässt sich gleich einem Tablett abnehmen und wird so zum Raumtransporter.

www.neuewienerwerkstaette.com

Text

Michael Hausenblas
Mitarbeiter der Tageszeitung Der Standard

Dieser Artikel ist abgelegt in: