Inhalt

Scheibchenweise

Michael Hausenblas
Erschienen in
Zuschnitt 42: Obendrauf
Juni 2011, Seite 31

Mit gelungenen Garderobenständern ist die Welt der Möbel nicht gerade übersät. Das dachte sich auch der äußerst ­umtriebige britische Top-Gestalter Tom Dixon und entwarf, draußen im Londoner Industriegebiet Portobello Docks, ­unter anderen den »Peg Coat Stand«. Als eine Art Totem für Mäntel, Hüte und Taschen möchte er sein Objekt verstanden wissen. Ob der Ständer wirklich das Zeug dazu hat, zum Schutzgeist zu werden, sei dahingestellt, auf jeden Fall sind die acht verschieden großen Scheiben, die beliebig zu platzieren sind, in der Möbelszene herzlich willkommen. Das Ding, das auch etwas von einem alten Sendemast hat, gibt’s in Schwarz, fluoreszierendem Rot, Weiß und Natur.

www.moodwien.at

Text

Michael Hausenblas
Mitarbeiter der Tageszeitung Der Standard

Dieser Artikel ist abgelegt in: