Inhalt

Privatflieger

Michael Hausenblas
Erschienen in
Zuschnitt 43: Die Außenwand
September 2011, Seite 27

Man kommt mit dem Ding zwar nicht nach Paris oder London, dafür belastet es aber auch weder den Geldbeutel noch die Umwelt. Das Design für den Flieger “Yoshida Hishou“ geht auf das Jahr 1911 zurück, ist in Sachen Ästhetik aber noch immer ein Prachtstück. Der Bausatz besteht aus Balsaholz, Styropor und Gummibändern. Die Zeitschrift Marie Claire wählte den kleinen Flugapparat unter die zehn coolsten Geschenke zum Vatertag. Im Sortiment der superleichten Himmelsstürmer für Wiesen-Piloten gibt es auch einen Nachbau des “Avion de Pénaud“, des ersten über Gummiband aufgezogenen Modellflugzeugs, das Monsieur Alphonse Pénaud im Jahr 1871 in Paris baute.

www.brooklyn5and10.com

Text

Michael Hausenblas
Mitarbeiter der Tageszeitung Der Standard

Dieser Artikel ist abgelegt in: