Zum Hauptinhalt springen

woodpassage in der Kulturhautpstadt

Wald und Holz sind für die Kulturlandschaft im Salzkammergut so prägend wie das Salz und die Seen. Die Installation woodpassage und das künstlerisch-wissenschaftliche Projekt The Temporal Forest stellen dieses Thema im Rahmen der Kulturhauptstadt Salzkammergut 2024 in den Mittelpunkt.

woodpassage - in 40 Stufen vom Baum zum Haus
Im Wald wächst der Baum – aus dem Baum wird Holz – aus dem Holz entsteht das Haus. Diesen Prozess trägt die woodpassage als „Holzskulptur für den Außenraum“ einprägsam in die Kulturhauptstadt-Region Salzkammergut. Die Passage vermittelt mit einfachen piktogrammatischen Zeichen in 40 Stufen die Transformation vom Baum zum Haus.

Diese Umformung wird wie aus großen Holzblöcken herausgeschnitten dargestellt, Scheibe für Scheibe. Im Durchschreiten der beleuchteten Passage wird sie zum spielerischen Sprachrohr für die ökologischen Vorzüge der Holzverwendung und des Holzbaus. Das Projekt woodpassage im Rahmen der Kulturhauptstadt 2024 wird von der Kooperationsplattform Forst Holz Papier getragen und aus Mitteln des Österreichischen Waldfonds gefördert. Die woodpassage bildet an beiden Standorten den Rahmen für zahlreiche Kultur-Veranstaltungen.

8. Juni: Eröffnung Bad Goisern, Marktplatz
25. 05. - 01. 09: Bad Goisern, Marktplatz
6. Juli, ab 11.00 Uhr: Markt der Zukunft

12.09. - 03.11.: Almsee, Grünau (nähe Parkplatz) 

The Temporal Forest - das Salzkammergut aus der Sicht eines Baumes
Beeinflusst unsere Wahrnehmung von Zeit unser Verständnis und Verhalten gegenüber unserer Umwelt? Was wäre, wenn wir wie ein Baum mehrere hundert Jahre leben würden? Was wäre, wenn wir der Photosynthese zuschauen könnten, deren erste Schritte in Milliardstel Sekunden ablaufen? The Temporal Forest ist ein künstlerisch-wissenschaftliches Projekt. Es besteht aus einer Videoinstallation in Scharnstein, welche die Bewegung von Licht auf Milliardstel-Sekunden-Skala zeigt, und einer Millenium-Kamera am Zwölferkogel, welche die Veränderungen im Almtal über die kommenden Jahrhunderte abbilden soll. Temporal Forest kombiniert die schnellsten und langsamsten fotografischen Techniken, um neue Perspektiven zu eröffnen, die über den alltäglichen menschlichen Zeithorizont hinausgehen.

Licht-Installation: Galerie Atelier im Brauhof, Brauhofstraße 6, 4644 Scharnstein 
Millenium-Kamera: Zwölferkogel, Almtal
Eröffnung: 17.05. 2024, Galerie Atelier im Brauhof

Fotowettbewerb Natur und Kultur - Bilder von Wald und Holz
In Kooperation mit der Prager Fotoschule

Ob Jäger oder Forstwirtin, ob Mountainbikerin oder Naturliebhaber, alle haben eine Vorstellung und ein Bild vom Wald wie er vielleicht mal war, wie er ist und wie er sein sollte. Der Fotowettbewerb gemeinam mit der Prager Fotoschule für künstlerische und angewandte Fotografie soll diese Vielfalt an Bezugspunkten abbilden. Stillleben von mystischen Märchenwäldern oder besonderen Wuchsformen als Launen der Natur sind genauso willkommen wie Fotos vom Wald mit seinen Bewirtschaftern, Gästen, Bewohnern und Erzeugnissen. Gerne auch mit einem Augenzwinkern. 

Eine hochkarätige Jury wählt die besten Einreichungen aus. Die Besten Beiträge werden im Oktober in einer Ausstellung im Papiermachermuseum in Laakirchen gezeigt. 

Weitere Details und Einreichung 

Weitere Angebote zu Wald und Holz in der Kulturhauptstadt entdecken
Eine App des Forstvereins Oberösterreich und Salzburg gibt zur Kulturhauptstadtjahr einen Überblick zu hunderten Wald- und Holz Hotspots in der Region Salzkammergut
„Wood goes Europe"