Inhalt

Bauphysik

Mehr als nur Daumen mal Pi

Artikel filtern:

  • Beispiele/Projektdokumentation
  • Wärmeschutz
  • Brandschutz
  • Schallschutz
  • Bauteile
  • Bauteilanschlüsse

Bürogebäude in Holzbauweise Eine Systemübersicht

Holzskelettbau, Mischbau, Holzrahmenbau oder Holzmassivbau, welches System ist die optimale Lösung für Bürobauten? Jedes Holzbausystem hat seine typischen Merkmale und konstruktiven Eigenschaften. Wir zeigen, inwiefern sich diese für die Anforderungen eignen.

So hoch darf man mit Holz bauen Ein Ländervergleich

Im Zuschnitt 59 wurde versucht, die unterschiedlichen länderspezifischen Bestimmungen hinsichtlich des Brandschutzes in Verbindung mit der Gebäudehöhe gegenüber zu stellen. Im Blick: Österreich, Deutschland, Schweiz, Großbritannien, Italien, Frankreich, Finnland, Schweden und Norwegen.

»Holz kann sehr viel« Gespräch mit Reinhard Wiederkehr

Der Schweizer Holzbauingenieur und Brandschutzexperte berichtet, wie sich das Bauen mit Holz im Laufe der Jahrhunderte in der Schweiz ver­ändert hat – bis hin zur neuesten Bestimmung, nach der mit Holz wie mit jedem anderen Material bis zur Hochhausgrenze gebaut werden darf, ohne Zusatzauflagen erfüllen zu müssen.

Brandschutzbestimmungen in Österreich

In der OIB-Richtlinie 2 »Brandschutz« sind sowohl Anforderungen an das Brandverhalten von Baustoffen sowie auch an den Feuerwiderstand von Bauteilen festgelegt. Diese Richtlinie liegt nun in einer dritten Überarbeitung mit einigen wesentlichen Änderung vor.

Kondensat am Fenster Wie entsteht es? Wie kann man es verhindern?

Was kann man bereits bei der Planung gegen zu viel Feuchte tun?

Die klingende Scheune Franz-Liszt-Konzertsaal in Raiding

Wer im Inneren die Türen zum Konzertsaal öffnet, wird überrascht: Was außen weiß und glatt ist, ist im Inneren komplett mit Holz verkleidet und sieht aus wie eine Scheune oder wie das Innere eines Instruments.

HygroSkin – ein klimasensitiver Pavillon, Orleans

Die Öffnungen des klimasensitiven Pavillons aus Sperrholzpaneelen öffnen oder schließen sich in Relation zur Höhe der Luftfeuchtigkeit.

Brandschutz bei Alten- und Pflegeheimen

Da die Evakuierung von Altenheimen aufgrund der Mobilitätseinschränkung der Bewohner der Mithilfe des Personals sowie der Rettungskräfte bedarf, sind die Brandschutzmaßnahmen demgemäß abzustimmen.

Erdbeben-Großversuch in Lissabon Ein acht Meter hoher Massivholzbau überstand 32 Erdbebentests mit Bravour

Die Erdbebentests in Lissabon vom 18. und 19. Februar, die das Institut für Holzbau und Holztechnologie der TU Graz an einem acht Meter hohen Gebäude in Brettsperrholz durchführte, verliefen mit großem Erfolg.

Feuchtetransport via Luftstrom Konvektive Feuchtebelastungen bei Holzbauten

Der Wassertransport durch Luftströmung stellt ein hohes Befeuchtungsrisiko von Holzbauten dar. Seine Vermeidung erfordert eine detaillierte Kenntnis der Luftströme in Räumen.

Hohlraum mit Profil Verwaltungsgebäude in Zollikofen

Die Holz-Beton-Verbunddecke der offenen Raumstruktur weist zur schalltechnischen Optimierung kalkulierte Hohlräume auf. Die Anzahl der Brettstapel wurde dazu reduziert bzw. die verwendeten profiliert.

Schutzziele aus der Sicht der Feuerwehr

In einem Grundlagendokument der EU wurden die Voraussetzungen für ein Bauwerk bei einem Brand definiert, die Punkte betreffen die Tragfähigkeit bis hin zur Sicherheit der Rettungsmannschaft.

Holz brennt und bleibt leistungsfähig

Die Holzindustrie ist laufend bemüht, den Wissensstand über das Brandverhalten von Holz zu erweitern und brandsicheres Bauen im Holzbau durch die Förderung von wissenschaftlichen Projekten zu forcieren.

Feuerprobe - Naturbrandversuche an Holzfassaden in Merkers

In einem zum Abriß bestimmten Wohngebäude in Beton-Plattenbauweise in Thüringen wurden unterschiedliche Brandbeanspruchungen mehrgeschossiger, vollflächig applizierter Holzschalungen untersucht.

Wie brennt was?

Mit über 400 materialunabhängigen Naturbrandversuchen an der Fassade wurden Möglichkeiten zur Verhinderung der Brandweiterleitung im Rahmen anzusetzender Brandschutzziele aufgezeigt.

Kombinationsmöglichkeiten im Geschossbau Leicht und massiv

Durch das erhöhte ökologische Bewusstsein gewann der Holzbau in reiner Form sowie in Kombination mit mineralischen Baustoffen wieder an Bedeutung. Dieser Beitrag zeigt grundsätzliche Varianten im Geschossbau.

Das Holzbüro im Sommer

Die sommerliche Energie- und Raumklimaoptimierung von Bürobauten in Holz hängt vor allem von der Kombination der richtigen Maßnahmepakete im Gesamtkonzept ab: Schützen, Speichern und Kühlen.

Holzrahmenwand, tragend I Das behutsame Manifest

Die Tragstruktur aus Rahmenelementen, die Wände aus mit Eternitplatten verkleideten Bauteilen: Aus 280 Fertigteilen besteht die sechsgeschossige Konstruktion des Wohnhauses Casa Montarina in Lugano.

Was passiert mit meinem Haus, wenn die Erde bebt?

Das italienische Forschungsinstitut ivalsa simulierte das Erdbeben von Kobe von 1995 in Originalstärke anhand eines siebengeschossigen Hauses aus Brettsperrholz und dem größten Erdbebentisch der Welt.

Volksschulen Karl-Morre und Wildon Schallschutz macht Schule

Schalltechnische Optimierung trotz vieler Holzsichtoberflächen war die konstruktive Herausforderung in der Volksschule Karl-Morre. Die prototypischen Lösungen wurden in Wildon weiterentwickelt.

Schallschutz bei Holzdecken Neubau und Sanierung

Bei der Sanierung von Gebäuden ist vielfach neben der Erneuerung von Fußböden an alten bestehenden Holzdecken auch die Verbesserung des Trittschallschutzes erforderlich.

Wohnungstrenndecken und -wände Gesetzliche Anforderungen mit Blick in die Zukunft

Um österreichweit einheitliche Bestimmungen für den Baubereich festzulegen, wurde eine Vereinbarung über die Harmonisierung bautechnischer Vorschriften ausgearbeitet.

Schallschutz bei Wohnungstrennwänden Holzbausysteme

Ein entsprechendes schalltechnisches Design, eine technisch hochwertige Ausführung sowie die Abstimmung des Bausystems und der Bauteile sind Garantie für gute Schalldämm-Maße in Holzbauten.

Glossar Schallschutz Begriffe und Größen

Das Glossar erklärt Begrifflichkeiten im Zusammenhang mit Schall: Von bekannten Phänomenen, wie Luft-, Körper- und Trittschall, bis hin zu unbekannteren, wie der Spektrumanpassungswerte.

Mehrfamilienhaus an der Lorze Ruhe in der Kiste

Dem viergeschossigen, holzverkleideten Bau wurde, als Schallschutzmaßnahme zur nahen Straße und Bahntrasse, im Süden eine Balkonschicht aus Betonplatten und Stahlstützen vorgelagert.

Schallschutz im Holzbau Bauakustische Grundlagen

Der Artikel gibt Auskunft über Schallschutzanforderungen im Holzbau und erklärt akustische Gesetzmäßigkeiten, wie das Resonanzphänomen oder den Koinzidenzeffekt.

Kantonales Brandschutz-Pilotprojekt Wohnbau Hegianwandweg Zürich

Die erste fünfgeschossige Holzbausiedlung in Zürich gelang dank eines frühzeitigen und intensiven Planerpingpongs zwischen Holzbauingenieuren, Architekten, Haustechnikplanern und Behörden.

Schlussfolgerungen Modellvorhaben Vielfältiges Nachbild, vielstimmiger Nachklang. Nachuntersuchung von zehn bayrischen Modellvorhaben in Holz.

Die Nachuntersuchung von zehn bayrischen Modellvorhaben in Holz umfasste bautechnische, wirtschaftliche und sozialwissenschaftliche Aspekte.

Überdachung Werkhof

Dachkonstruktion als Herausforderung: Eine 1,80 x 18,0 m große Furnierschichtholzplatte, darüber Polsterhölzer und eine OSB Platte als Abschluss und Unterlage für die Bitumen-Dachbahnen.

Leichte Last Parasitäre Bauten als funktionelle und ästhetische Bereicherung

Für Dachaufbauten, Implantate und Zubauten erweist sich Holz besonders geeignet: Als leichtes Material belastet es die Tragstrukturen wenig, die Möglichkeit der Vorfertigung garantiert kurze Bauzeiten.

F30 + intelligente Äquivalenzmaßnahmen Hauptschule für Klaus, Fraxern und Weiler

Ein wesentlicher Beitrag zur Realisierung dieses Schulbaus in Holz lag in der Erstellung eines Brandschutzkonzepts, sowie in der Errichtung mehrerer Brandabschnitte und brandhemmender Bauteile.

Brandwiderstand als Kriterium für die Materialwahl Veranstaltungszentrum Höss-Halle Hinterstoder

Mit einem Tragwerk aus Brettschichtholzträgern, Stützen und an den Brettschichtholzträgern hängenden Wandscheiben konnte der geforderte Brandwiderstand von F30 erzielt werden.

Fragil bauen

Für fragile Konstruktionen wird seit alters der leichte Baustoff Holz verwendet. Der moderne Ingenieurholzbau berücksichtigt dabei in allen Produktionsschritten die materialgerechte Behandlung.

Holz im Gebrauch

Auf der Suche nach dem richtigen Holz für die jeweilige Aufgabe, muss man die an das Material gestellten Anforderungen gegeneinander abwägen: Härte, Gewicht, Quell- und Schwindverhalten.

Da liegen sie richtig! Holz in der Sauna

Saunahölzer müssen rasche Temperaturwechsel sowie hohe Feuchtigkeit gut aushalten, sie sollten nicht harzen und wenig Hitze leiten. Trotzdem ist die Palette an geeigneten Holzarten umfangreich.

Kontaktsuche oder: Warum fühlt sich Holz warm an?

Der schlechte Wärmeleiter Holz entzieht der Hand bei Berührung nur langsam die Wärme. Daher empfindet man Holzoberflächen angenehmer als metallene mit gleicher Oberflächentemperatur.

Haste Töne! Raumakustik im Kindergarten

Raumakustische Maßnahmen sind beim Bau von Kindergärten ebenso im Auge zu behalten wie der bauliche Schallschutz gegen Außenlärm und störende Geräusche aus benachbarten Räumen.

L’Aquila – Lösungen mit Zukunft

4.000 hochwertige und kostengünstige Notunterkünfte in Holzbauweise mit hohem Vorfertigungsgrad wurden in italienisch-österreichischer Kooperation nach dem Erdbeben 2009 in kurzer Zeit bereitgestellt.

Gebrauchsgegenstände

Holz hat sich als Baustoff sowie für eine Vielzahl an Gebrauchsgegenständen bewährt. Für jede Holzart hat sich dabei – aufgrund ihrer spezifischen Eigenschaften – ein eigenes Anwendungsspektrum entwickelt.

Hoch entwickelt Ein Forschungsprojekt der ETH Zürich

Die kristalline Form der Monte Rosa-Hütte entstand in einem digitalen Herstellungsprozess. Strenge Nachhaltigkeitskriterien waren Vorgabe: Das Schutzhaus auf 2883 m ist 90% energieautark.

Wärmeschutz Glossar bauphysikalischer Eigenschaften von Holz

Der Text erklärt bauphysikalische Grundbegriffe und zeigt, dass Holzwerkstoffe dabei im Vergleich mit anderen Werkstoffen gut abschneiden.

Faszinierend fragil Funktürme in Holz

Die erste Generation von Radiosendetürmen in Deutschland, zwischen 1930 und 1935 erbaut, war aus Holz. Man nahm an, dass Stahltürme wegen der hohen elektromagnetischen Leitfähigkeit ungeeignet wären.

Interview mit Konrad Merz Statische Herausforderungen beim Hochhausbau in Holz

Bauingenieur Konrad Merz spricht über Gestaltungsmöglichkeiten, Wirtschaftlichkeit und die Notwendigkeit von Forschungsarbeit beim Hochhausbau in Holz.

Brandschutz im Industriebau

Österreich verfügt über kein bundesweit umfassendes Gesetz für den Brandschutz. Die Anforderungen für den Brandschutz im Industriebau sind im allgemeinen in den Landesbauordnungen festgelegt.

Plattenwerkstoffe - Ausgangsmaterial Holzfasern

Die hohe Bruch- und Biegefestigkeit von Faserplatten ist im Möbelbau für Rückwände und Schubladenböden von Vorteil. Unterschieden werden die Platten nach Herstellungsverfahren und Dichte.

Die Holzmassivbauweise am Beispiel von Brettsperrholz

Verlangen die stabförmigen Konstruktionsglieder des konventionellen Holzbaus nach einer eindeutigen Tektonik des Baugefüges, ist Brettsperrholz nahezu beliebig formbar und von Industrierobotern bearbeitbar.

Raumzellenbau, Brettsperrholz, tragend Stapelweise Hotelzimmer

Auf dem Betonsockel des Hotels Ammerwald in Tirol liegen aufeinandergestapelt 93, fließbandartig vorgefertigte Zimmerboxen aus Holz. Neoprenstreifen sorgen für die Schallentkoppelung benachbarter Boxen.

Außenwand aus Holz Wo liegen die Herausforderungen beim Bauen von Außenwänden?

Zuschnitt hat sieben Experten eingeladen, um mit ihnen das Planen, Errichten und Weiterdenken von Außenwänden aus Holz zu diskutieren. Vor- und Nachteile werden nachvollziehbar.

Holzmassivbau, Brettsperrholz, tragend Ausbildung durch Raumbildung

Kindergarten Schukowitzgasse, Wien: Eine Betonstruktur als konstruktives Gerüst, die Gruppenraum-Boxen aus Brettsperrholz mit einer Außendämmung aus zementgebundenen Holzfaserplatten.

Holzrahmenwand, tragend II Dichte Packung

Wand- und Dachflächen des Einfamilienhauses in Steyr sind aus einem platzsparenden Außenwandsystem aufgebaut: Holzriegelwände ohne hinterlüftete Fassade, eingepackt in eine schwarze Kautschukfolie.

TES EnergyFacade Sanieren mit vorgefertigten Holzrahmenelementen

Die TES EnergyFacade ist ein vorgefertigtes Fassadensystem aus Holz zur energetischen Modernisierung von Bestandsbauten. Damit lassen sich Baukosten exakt definieren und Bauzeiten verkürzen.

Holzmassivbau, senkrechte Brettstapel verdübelt, tragend Am liebsten leimfrei

Feuerwehrhaus und Kindergarten in Thüringerberg: Die Fichtenbretter der Außenwände in Brettstapelbauweise sind nicht verleimt, sondern miteinander verdübelt.

Holzmassivbau, senkrechte Bohlenstapel, verdübelt, tragend Bohle für Bohle

Eine Ausführung in Holz ließ die Vorgaben für die 2000-Watt-Gesellschaft einhalten. Raumhohe Bohlen bilden die Wände des Zürcher Wohn- und Geschäftshauses.

Außenwände im Test Versuchshaus der Holzforschung Austria

65 Wandmodule, aus Stahlbeton und Hochlochziegeln, in Holzmassiv- oder Holzrahmenbauweise, im Test. Um Kennwerte für Simulationen zu erhalten, vergleicht das Projekt verschiedene Bauweisen.

Holzrahmenwand, nicht tragend Innen massiv, außen Holz

Der gemeinnützige Wohnbau in Lauterach wurde in Skelettbauweise mit Stahlbetondecken und tragenden Stahlstützen errichtet, die Außenwände bestehen aus vorgefertigten, eingeschossigen Holzelementen.

brandsicher

Holzkonstruktionen sind berechenbare Größen im vorbeugenden baulichen Brandschutz. Man weiß, wie Holz brennt und wie man damit umgeht – ein Vorteil, den nicht jedes Material für sich verbuchen kann.

Service

Bauordnung, Richtlinien und Normen für Dachausbauten in Wien hinsichtlich statischer Vorbemessung und Erdbebensicherheit, Brand- und Schallschutz, Energieeinsparung und Umweltschutz, Hygiene und Gesundheit.

Obenauf Mit Blick über Wien

In Leichtbauweise ist das Gründerzeithaus in Wien 4 nach oben hin um vier Wohnungen mit jeweils 110 bis 140 m² erweitert worden: Das Primärtragwerk ist aus Stahl gefertigt, das Sekundärtragwerk aus Holz.

Belastungstest Was ist dem Bestand zuzumuten?

Unsere Sicherheitsvorstellungen haben sich verändert, das Bedürfnis nach Sicherheit steigt. Dies spiegelt sich in den heutigen Normen, Gesetzgebungen und Richtlinien wider.

An der Hochschule II Erforschungen von Holz-Stahl-Konstruktionen: Hybridträger

Das Forschungsprojekt untersucht das Potenzial von Holz-Stahl-Verbundbauweisen für den mehrgeschossigen, urbanen Geschossbau. Es geht dabei primär um hybride Verbundstrategien.

An der Hochschule I Erforschungen von Holz-Stahl-Konstruktionen: Brandversuche mit Hybridstrukturen aus Holz und Stahl

Es ist mittlerweile möglich, Holz-Stahl-Kombinationen herzustellen, die wirtschaftlicher sind als Stahlkonstruktionen und auch einen höheren Brandwiderstand leisten.

Materialeigenschaften im Vergleich

Sowohl Stahl als auch Holz haben jeweils ihre spezifischen Vor- und Nachteile. Für einen sinnvollen Einsatz ist die Kenntnis der charakteristischen Materialeigenschaften Grundvoraussetzung.