Zum Hauptinhalt springen

Kreislaufgedanke auf Vietnamesisch

erschienen in
Zuschnitt 75 Potenzial Holz, September 2019
Sie besuchen eine Archiv-Seite. Möglicherweise sind nicht alle Darstellungen korrekt.

In einem Garten, mitten in Hanoi, fließt Wasser, leben Fische, gibt es Bücher und die Möglichkeit, in einem hölzernen Gerüst zu klettern. Anstatt diesen Garten – so wie es der Bauherr ursprünglich wollte – im klassischen Sinne zu gestalten, schlugen Farming Architects eine Kombination aus Freiluftbibliothek, Tier- und Pflanzenzucht in einem biologischen Kreislaufsystem vor. Ihre Idee war, dass sich hier die Bewohner der umliegenden Wohnhäuser treffen, die Kinder klettern, lesen und zugleich landwirtschaftliche Grundprinzipien studieren können. »Die Vietnamesen lieben es, Bäume zu pflanzen und Landwirtschaft zu betreiben«, erzählt Architekt An Viet Dung von Farming Architects. »Das Landleben und die Landwirtschaft sind ein wichtiger Bestandteil der vietnamesischen Kultur. Durch die zunehmende Urbanisierung tritt diese Tradition jedoch immer mehr in den Hintergrund.«

Der hölzernen Struktur kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Sie beruht auf einem modularen Rastersystem, das eine flexible Anordnung der Bücherregale, Pflanzgefäße und Beleuchtungsboxen erlaubt. Darüber hinaus kann diese Struktur erweitert oder für andere Stellen in der Stadt dupliziert werden.

Das Herz der Anlage ist das Aquaponiksystem, das die Aufzucht von Fischen mit Hydrokulturen kombiniert. Aquaponiksysteme sind geschlossene Kreislaufanlagen, bei denen die Exkremente der Fische als Nährstoffe für die Pflanzen dienen. Dabei geht kein Wasser verloren, es wird mithilfe von Pumpanlagen recycelt und rezirkuliert. Hier kommt auch das transparente Dach mit den integrierten Solarmodulen ins Spiel, die es erlauben, die Pumpen mit erneuerbarer Energie zu betreiben.

Standort

An Hung New Urban Area, Duong Noi, Ha Dong, Hanoi/VN

Planung

Farming Architects, An Viet Dung, Hanoi/VN, www.farmingarchitects.com

Fertigstellung

2018

Biologieunterricht im Freien

Video bei Facebook

Foto

© An Viet Dung


verfasst von

Anne Isopp

ist freie Architekturjournalistin. Sie studierte Architektur an der TU Graz und TU Delft und Qualitätsjournalismus an der Donau Universität Krems. Sie war von 2009 bis 2020 Chefredakteurin der Zeitschrift Zuschnitt.

Erschienen in

Zuschnitt 75
Potenzial Holz

Wir können mehr mit Holz bauen und dabei mehr endliche Ressourcen ersetzen, wenn wir ressourceneffizientere Lösungen entwickeln, das Material länger im Kreislauf halten und auch andere Holzarten vermehrt stofflich nutzen. Das Potenzial von Holz ist längst noch nicht ausgeschöpft.

8,00 €

Zum Produkt   Download

Zuschnitt 75 - Potenzial Holz