Zum Hauptinhalt springen

zuschnitt 83
Holz im Alltag


In diesem Zuschnitt zeigen wir, in welcher Vielfalt uns Holz täglich begegnet!

Format A4
Seiten 28
ISBN 978-3-902926-44-9
Ausgabe Dezember 2021
Einzelpreis 8,00 €

Editorial

Seit je sind sich Mensch und Holz nah. Der Umgang mit Holz ist eine Konstante in der Entwicklungsgeschichte der Menschheit. Ihre Kulturen haben sich durch die Nutzung dieser Ressource als Brenn-, Bau- und Werkstoff geformt. Sehr früh machten sich Menschen das Holz zu eigen. Die bislang älteste archäologisch nachgewiesene Verwendung von Holzgeräten reicht 400.000 Jahre zurück. Wie eindringlich das tägliche Leben durch den Werkstoff Holz geprägt war, zeigt beispielsweise der Fund des Mannes aus dem Eis. Bei der 1991 in den Ötztaler Alpen gefundenen Mumie wurden Gegenstände aus 17 verschiedenen Hölzern geborgen, jedes nach seinem Zweck sorgfältig ausgewählt.

Auch heute begleitet Holz unseren Alltag, denn Holz kann vieles sein: ein Brettchen beim Frühstück, ein Bleistift für eine schnelle Notiz oder schlicht der Boden unter unseren Füßen. Alles das scheint selbstverständlich. In der stillen Präsenz dieser Dinge und in deren alltäglicher Anwendung vergessen wir bloß, welches Material wir in Gebrauch haben.

In diesem Zuschnitt nehmen wir bewusst in den Blick, wo uns Holz begegnet. Wir beleuchten, was Holz ist und was Holz sein kann, obwohl es nicht danach aussieht. Wir decken auf, wo wir Holz aus Gewohnheit nicht mehr wahrnehmen oder gar nicht erst vermuten. Wir klären auf, was ein Maserboy mit Fake-Holz zu tun hat und in welcher Form Holz besonders kleidsam ist. Wussten Sie, dass der nachwachsende Rohstoff auch täglich auf unserem Speiseplan steht? Neben diesen „trendigen“ Themen widmen wir uns auch in einer tiefgründigen Auseinandersetzung der Symbolik von Bäumen für unseren Alltag und klären, was die Alltagswahrnehmung von Holz mit dem „gesellschaftlichen Charakter des Materials“ zu tun hat und wie Holz lehrt, die Sinne zu schärfen und die Welt zu entdecken. Allem voran steht in diesem Zuschnitt jedenfalls die Frage: Täglich Holz, oder was?

zurück